Erfahrungen mit der Spirale Jaydess®?

45 Antworten

Ich habe Jaydess letztes Jahr im November legen lassen, nach der Geburt meines Sohnes (September). Ich wollte keine Hormone mehr schlucken. Meine FA hat mir von der Kupferspirale abgeraten, da man von dieser eher zunehmen könnte. Da habe ich mich wieder für eine hormonelle Verhütung entschieden, jaydess für 3 Jahre.

Meine FA hat mir eine vaginale Tbl. mit nach Hause gegeben, ich sollte diese am Morgen, vor dem Einsetzten der Spirale einführen. Sollte Muttermund weich machen.
Ich war vor dem Einsetzten total nervös, Berichte im Internet durchgelesen,.... (ist das blödeste was man machen kann). Das Einsetzten hab ich nicht gespührt, keine Schmerzen, kein Zwicken, gar nichts. Ca. nach 10 min. fertig. Nach dem Einsetzten hatte ich keine Schmerzen oder sonstige Beschwerden.

Zyklus kommt mehr oder weniger regel. alle 30-35 Tage, Eisprung spühre ich. Menstruation ca. 4 Tage sehr abgeschwächt. Stimmungsschwankungen habe ich sicherlich im Monat einmal ;-) armer Ehemann. Keine Gewichtszunahme, leide am Kinn an Pickel/Pusteln.

Ich bin von Jaydess begeistert, ich hatte keine Nebenwirkungen ausser Pickel. Würde sie jedem weiterempfehlen.

Ich habe sie mir am 1. Okt. 2015 ziehen lassen, 11 Monate mit Jaydess verhütet. Nicht weil ich irgendwelche Nebenwirkungen bekomme habe, wir möchten bald wieder basteln. ;) Ziehen war problemlos, war ebenfalls total nervös. Hab nichts bemerkt. Jetzt gaaaanz leichte Blutung, wegen der Wunde, die beim Herausziehen enstanden ist.

Ich hoffe das 2. Kind klappt schnellllll. 2 Monate mach ich pause, ab Dez. wird gebastelt.

Alles Liebe.

Hallo ihr Lieben!

Ich würde von mir nicht auf andere schließen – jede Frau ist anders - aber ich (25) möchte euch über meine Erfahrung mit der Jaydess Hormonspirale erzählen.

Ich hab mich im März 2014 erstmals entschlossen mir die 3-jährige Hormonspirale setzten zu lassen. Ich hatte die Pille zwar auch immer schon gut vertragen, wollte aber was mit mehr Komfort, sprich: nicht täglich um gleiche Uhrzeit eine Pille nehmen, nie vergessen dürfen und bei jedem Mal krank sein extra aufpassen. Und natürlich hat man bei der Spirale eine wesentlich geringere Hormon-Dosis als bei der Pille. Also hab ich mir für die Jaydess entschieden. Und nun im März 2017 nochmals eine 3-jähre einsetzten lassen (erst danach solls mit dem Baby-Basteln losgehen ;))

Einsetzten:
Beim aller ersten Mal einsetzen war ich schon ein bisschen nervös, hab mir aber noch gedacht, dass das schon nicht so schlimm werden wird. Naja, es hat zwar nicht lange gedauert, aber doch kurz ganz schön weh getan. Mir war danach auch gleich etwas schwindelig mit kaltem Schweiß, was sich aber nach kurzem Hinlegen mit Beinen hoch, Glas Wasser und Stück Schoko sofort wieder gelegt hat. Am gleichen Tag hatte ich dann schon noch ca. 3-4 Stunden mittelmäßige bis leicht stärkere Schmerzen. Am Tag danach war alles wieder wie immer. Blutungen hatte ich vl. 3-4 Tage nacher noch.

Das zweite Mal einsetzen inkl. Rausnahme der alten: Diesmal hatte ich mich wesentlich mehr gefürchtet aufgrund der vielen Grusel-Geschichten über das Rausnehmen von Bekannten u. Internet. Es war dann bei mir nicht soooooo schlimm. Es war ebenso sehr schnell vorbei, kurzer starker Schmerz einmal beim Rausgeben und einmal beim Reingeben. Mir persönlich hat das Reingeben mehr geschmerzt, als das Rausnehmen. Danach war mir wieder ganz kurz schwindelig, hat sich ebenso in ganz kurzer Zeit wieder gegeben. Schmerzen danach waren diesmal viel geringer, als beim ersten Mal. Blutungen sind wieder ein paar Tage da.

Wie ging's weiter?

monatliche Blutungen:
Ich hatte mal ca. 1 1/2 Jahre gar keine Blutungen mehr. Danach mal für 4-5 Monate ganz normal im 28 Tage Rhythmus. Dann mal wieder 2-3 Monate nix, dann mal wieder 2-3 Monate im 28 Tage Rhythmus. Wenn ich Blutungen habe, dann seeeehr verschwächte. Oftmals so wenig, dass sich nicht mal das Mini-OB auszahlt. Dauer der Blutungen: mal 2 Tage, mal 3 bis 5 Tage, aber immer sehr schwach.
Ganz selten spüre ich mal 1 Woche vor der Blutung leichtes Brustziehen, dann weiß ich, dass sich die Periode ankündigt. Ist aber nicht immer und ebenso seeeehr leicht.
Mal schaun, wie es sich mit der zweiten entwickelt, ob ich wieder länger keine Regel habe, dann wieder monatlich - mal sehen.

Gewicht, Pickel, Stimmung:
Bei mir hatte die Jaydess sonst keine Auswirkungen. Vom Gewicht her habe ich sehr wohl mal 5kg drauf und auch wieder runter bekommen, das stand aber immer im Zusammenhang mit Essen und Sport - das kann ich wirklich nicht der Jaydess in die Schuhe schieben.
Haut: ich hatte vorher nie Pickel und habe auch durch die Jaydess keine bekommen. Ausnahme: vereinzelte Pickel während der Periode
Stimmung: war vorher immer gut und ist es auch geblieben ;) die hängt bei mir von den Lebensumständen ab und nicht von der Spirale.
Haare sind so wie immer: hatte nie dickes Haar, sie sind aber auch nicht weniger durch die Jaydess geworden ;)

Kosten:
Bei mir hat das Einsetzten und später das Tauschen & Einsetzen beides mal genau 400 Euro gekostet. Nicht ganz günstig, aber ich hatte das Glück, dass ich sie super vertrage und wenn ich die Pille, OBs und Gummis auf die drei Jahre hinweg aufrechne, ist es ein Null-Summen-Spiel.
Blöd ist es hald nur, wenn man die Spirale nicht verträgt, dann hat man viel Geld für nichts investiert.

Mein Fazit:
Ich bin begeistert, weil ich sie super gut vertrage. Das Tauschen & Einsetzten ist zwar unangenehm bzw. kurz schmerzlich, dafür habe ich dann aber 3 Jahre lang absoluten Komfort und meine Ruhe. Keine Sorge, nie aufpassen, man kann nicht vergessen, keine Probleme beim Schwimmen, Sauna, Schifahrn etc - das ist toll.

Man sollte sich aber schon bewusst sein, das ist ein Einzelbericht, so wie's bei mir war. Es gibt genügend Frauen, wo's super gelaufen ist und auch genausoviele wo's der reinste Horror war.
In meiner Familie sind wir 3 Damen, die die Hormonspirale super toll vertragen und begeistert sind und eine Dame, die hat sie sofort wieder rausnehmen müssen (hat zu wandern begonnen.) Dann ist es hald schade, wenn man viel investiert hat – aber andererseits: Wenn man es nicht probiert, wird man es nie wissen.
Ich würde nicht mehr tauschen!

Hallo, also ich möchte nun auch meinen Senf dazu geben: Und zwar ist mal zu sagen, dass da jeder anders darauf reagiert und manche mehr und andere wieder weniger Schmerzen haben. Es kommt auch immer darauf an, aus welchen Grund du dich für ein Verhütungsmittel entscheindest. Die Kupferspirale hilft wenig gegen Regelschmerzen. Ein Grund, warum ich mich für das Verhütungsschirmchen entschieden habe. Bei mir liegt noch keine Schwangerschaft vor und ich darf die Pille auch nicht nehmen, desshalb wusste ich nicht, wie mein Körper darauf reagier. (Aber das weis man vorher ja nie). Natürlich gibt es Nebenwirkungen, wie bei allen Dingen, die man einnimmt oder sich "einbauen" lässt. Darüber wird man aber sicher vom Frauenarzt aufgeklärt. Also beim Einsetzen hab ich schon Schmerzen gespürt, die sind für mich aber erträglich gewesen, weil sie mit Regelschmerzen vergleichbar sind. Der einzige Schmertz den ich gespürt habe, war der, als mein Muttermund mithilfe einer art Zange fixiert wurde. Aber das ganze war nach etwa 5 Minuten vorbei und als die Frauenärztin ihr "Werkzeug" entfernt hatte, lies auch der Druck nach und ich fühlte nur leichten Druck im Unterleib. Am Abend hatte ich Blähungen und ein bisschen so etwas wie Regelschmerzen. Aber das wars auch schon. Ich bin sehr zufrieden und kann es nur weiterempfehlen. Trotzdem ist das keine Garantie, dass das jetzt jeder so empfindet wie ich. Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen. Liebe Grüße

3

Eines hab ich noch vergessen: Ich hatte vorher eine Schmerztablette genommen und viel Wasser getrunken ;)

0

Erfahrungen mit der Spirale Jaydess?

Hallo ich hätte eine Frage,

wie sind eure Erfahrungen mit der Jaydess Spirale?

Meine Frauenärztin würde mir nur diese einsetzen(20J). Nur dass ist ja eine Hormonspirale und ich wollte keine Hormone mehr, da ich durch die Pille keine Lust mehr auf Sex hatte.

Jetzt wollte ich damit nix mehr zutun haben. Habt ihr Erfahrungen ob ich damit wieder riskiere meine Lust auf Sex zu verlieren?

Im Internet habe ich ja schon gelesen, dass es manchen bei der Jaydess genauso ging.

Weil dass brauche ich wirklich nicht nochmal.

Danke euch

...zur Frage

Erfahrungen Kupfer spirale?

Hallo! Ich bin 19 :) fast 20, und wollte mir die Kupfer spirale einsetzen lassen da mir meine FA es empfohlen hat, da ich seid ca 3 Jahren die Pille nehme und sie wegen stress und d m job öftwrs vergesse, meinte sie das die spirale eine gute Option wäre..

Jetzt gab ich Freitag einen Termin und wollte mich vorher Heinrich nochmal erkundigen wir eure Erfahrungen sind?

Und wie das verhüten nur mit spirale ohne Kondom ist?

...zur Frage

Mit der Spirale verhüten. Persönliche Erfahrungen?

Eine Freundin hat schlechte Erfahrung mit der Spirale gemacht, diese ist nämlich "verrutscht" was laut ihr übelst schmerzhaft gewesen sein muss.

Ist das ein Einzelfall, oder kann man die Spirale beruhigt in Erwägung ziehen?

...zur Frage

Frauenarzt kosten Jaydess?

Ist es normal, dass ein Frauenarzt für die Spirale 320€ verlangt bei minderjährigen? Wohne nicht mehr im Elternhaus und kann es mir daher nicht leisten 320€ mal eben bis zur nächsten Blutung aufzubringen. Er macht es aber auch nicht ohne das Geld. Ein anderer Frauenarzt ist nicht im Umkreis und jetzt? Was habt ihr für Erfahrungen mit der Jaydess bezüglich kosten und Kostenübernahme gemacht? Habe leider keine Ahnung warum er dafür 320€ verlangt, wenn es die Krankenkasse doch übernimmt?

...zur Frage

Kupferspirale fragen?

Ich versuche mich kurz zu halten. Nach mehreren Versuchen hab ich eingesehen das ich die Pille nicht vertrage. Wassereinlagerungen sodass mein Gewicht bis zu 5kg plus variiert, starke Stimmungsschwankungen, geblähter Bauch und schlimme Fressattacken... meine Gebärmutterwand ist durch die Pille aber zu dünn für die Kupferkette und auch so ist meine Gebärmutterwand einfach von Natur aus zu dünn und der FA meinte die Wand braucht eine Mindestdicke und so würde man keine legen. Nur deshalb hab ich wieder mit der Pille angefangen. Hatte auch schon eine östrogenfreie Pille davon hatte ich aber entweder monatelang blutung oder monatelang gar keine blutung

Nun habe ich über die Spirale nachgedacht. Leidet ist mir das ein wenig unsicher. 1. Die stellen an dem T Stück können durch reibung Entzündungen hervorrufen. Meinungen? Erfahrungen? 2. Kann die Spirale verrutschen (mein Freund ist sehr gut bestückt) ? 3. Wie sicher ist es dass die Spirale nicht rausrutscht wenn ich um auf Klo drücke etc? Ich will nicht plötzlich ohne Verhütung dastehen und nicht merken dass ich keine Spirale mehr hab. 4. Unterscheiden sich die Kosten immer von Arzt zu Arzt?

Danke :)

...zur Frage

Starke Blutungen nach dem Ziehen der Spirale trotz Pille?

Hey, ich habe am Montag meine Spirale (Jaydess) nach 4 Monaten gezogen bekommen, da ich sie nicht vertragen habe (Übelkeit, Kopfweh, Akne....). Es tat ziemlich weh (fast mehr als das Einsetzen) und ich bin wirklich nicht zimperlich was Schmerzen angeht.
Ich habe schon während ich die Spirale noch hatte, in den letzten 2 Wochen, die Pille genommen. Meine Ärztin meinte, so wäre die Umstellung, wenn die Spirale gezogen wird, besser und die Beschwerden gehen weg. So war dem auch. Nun zu meiner Frage: jetzt, an Tag 3 ohne Spirale, habe ich (TROTZ PILLE) starke Blutungen und habe Unterleibsschmerzen... denkt ihr das ist normal? Natürlich werde ich morgen meine Frauenärztin anrufen. Vielleicht hat ja aber auch einer von euch eine Ahnung und kann mir vorher Auskunft geben. Bitte nur ernste Antworten. Danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?