Englischer Brief - Bestellung

1 Antwort

Hallo,

Tipps und Wendungen zu englischen Geschäftsbriefen findest du z.B. hier:

  • ego4u.de/de/cram-up/writing
  • learn-english-today.com/business-english/business-letters.html

:-) AstridDerPu

Räumungsprozeß in 1. Instanz gewonnen nun kommt Mieterverein und stellt im Namen der Nutzerin Schadenersatzansprüche wegen nicht erteilter Untermieterlaubnisl?

Liebe Communitie, wie ich schon schrieb, ich habe den Räumungsprozeß und die Zahlungsklage gewonnen, ein Teil der zwei Beklagten, der nie eingezogen ist hat als Gesamtschuldner meine Klage anerkannt. D.h. bei ihm kann ich wenn ich dann die vollstreckbare Ausfertigung habe, meine Forderungen eintreiben. Die Nutzerin, ihr wisst, die hier den fleissigen Lesern/innen durchaus hinlänglich bekannt ist, soll lt. Urteil ohne Frist räumen. Nun kam heute genau von dieser Person ein Brief vom Mieterverein, dass Schadenersatzansprüche in Höhe von 2700 Euro gestellt werden, da ich angeblich eine Untermieterlaubnis nicht erteilt habe. Dies ist nur teils richtig, da ich mich damals habe beraten lassen vom Vermieterverein und die Erlaubnis dann meinerseits erteils wurde, jedoch der Bewerber just in diesen zwei Tagen etwas anderes gefunden hat. Daraus will die lady nun Schadenersatzansprüche kreieren. Die Schadenersatzansprüche werden genau bis zu dem Datum berechnet, bis zu welchem die ordentliche Kündigung wirksam geworden ist. Jedoch wurde lt. Urteil auch die fristlose Kündigung bereits im April wirksam. Meine Frage nun an die Experten unter Euch, kann es sein, dass eine Berufung mit diesem Tenor durchsticht und das Urteil in 1. Instanz kippen könnte oder ist das Quatsch. Meiner Meinung nach hätte der Anwalt der lady dies in seiner Klageerwiderung als Argument zur Klageabweisung anführen müssen, edoch hat er nur die Fakten, dass ich einer Untervermietung nicht zugestimmt habe geschildert. Bin auf Eure Meinung gespannt. Und danke im voraus und bitte keine Trolls!

...zur Frage

prüfungsreferat Industriekauffrau (mündliche)

Hallo zusammen, ich mache grad Ausbildung zur Industriekauffrau und muss bald in meiner mündlichen Prüfung ein Referat halten über einen Prozess im Unternehmen, habt ihr damit Erfahrungen? Was wäre denn ein Beispiel? Wollen die da sowas hören wie von der anfrage über das angebot bis hin zur bestellung oder eher sowas wie wonach geht man bei der lieferantenauswahl (damit überhaupt erst bestellt wird)? oder wenn man beispielsweise selbst während der ausbildung ein projekt geleitet hat, wie da der prozess war? oder eher keine einzelfälle sondern regelmäßige unternehmensprozesse? bei mir wird es warscheinlich Marketing, ich hab absolut keine Ahnung was ich da nehmen kann! bitte bitte helft mir!

...zur Frage

Hundekot auf der Wiese

Ich habe schon öfter Nachbarn ( die ich leider weder mit Namen kenne noch weiß ich wo in meiner Nachbarschaft genau sie wohnen) gesehen die ihre Hunde auf unserem leider nicht eingezäunten Gartengrundstück Gassi führen, auch Nachts.Klar müssen die Vierbeiner mal sie dürfen auch. Ich mag Hunde. Diese Hunde machen ihre Haufen also auf unsere Wiese und die Kinder unserer Wohnhäuser treten beim spielen hinein, denn die Herrchen und Frauchen machen den Hundekot nicht weg ( viele Andere Nachbarn entsorgen ihren Hundekot das finde ich toll die kenne ich aber alle) Vor ein paar Wochen habe ich einen wie ich meine nett formulierten Brief geschrieben in dem ich die die Nachbarn bitte unsere Wiese nicht länger als Hundewiese zu benutzen sondern in den nahe gelegenden Wald zu gehen. Ich habe weder gedroht noch Schimpfworte benutzt. Ich habe freundlich gebeten im Namen der spielenden Kinder. Und ich habe die 2 Zettel mitten am Tag aufgehängt damit alle Nachbarn mich sehen und gegebenenfalls persönlich ansprechen können. 2 Tage später hing an meiner Haustür ein bitterböser Brief mit übelsten Beschimpfungen und der Aussage ich Hundehasser solle erst mal arbeiten gehen und keine Kinder in die Welt setzten die ordentliche Arbeitnehmer dann ernähren müssen. (Ich bin alleinerziehende voll berufstätige Mutter und ernähre mein Kind selbst!). Heute nun nach wieder einer Woche (inzwischen liegt Schnee und ich habe seit meinem Brief keinen Hundekot mehr auf der Wiese entdeckt) hatte ich wieder einen Brief an der Tür. Diesmal wird mir mit der Polizei und Anzeige bei nicht entfernen der Zettel gedroht und die Beschimpfungen sind an Niveaulosigkeit kaum noch zu überbieten. Ich werde mich morgen mit den Briefen bei der Polizei erkundigen wie ich mich verhalten soll und das Gleiche tue ich jetzt hier. Wie soll ich mich verhalten? Die Zettel will ich nicht entfernen denn sie haben ja anscheinend gewirkt. Kann der Nachbar mich wirklich verklagen? Oder soll ich ihm zuvorkommen und ihn meinerseits anzeigen?

...zur Frage

Muss man nach einer Bestellung auf ein unverbindliches angebot eine Auftragsbestätigung senden, damit ein rechtsgeschäft zustande kommt?

...zur Frage

Weltbild.de online Bestellung - Status ausgeliefert nach 4 Monaten Wartezeit.

Ich wollte mal nachfragen, was dies soll? Habe am 29.01.2012 schonmal die xBox bestellt und wollte diese auf Raten abbezahlen, bekam aber einen Brief, wegen der Adresse. Dann am 21.05.2012 bestellte ich nochmals und bekam prompt wieder den Brief wegen der Adresse. Beim 1. Brief im Januar antwortete ich nicht mehr darauf, am 21.05.2012 antwortete ich darauf. Da sich bei weltbild nix mehr tat, betsellte ich bei otto.de, da sie ein besseres Angebot hatten. Nun aber lassen die sich Zeit mit der Bearbeitung bei otto und eine gescheite Auskunft über den Bestellvorgang bekommt man nicht.

Heute gehe ich bei weltbild in meinen Account rein, schaue bei den Bestellungen und auf einmal tauchte die Bestellung vom 29.01.2012 wieder auf mit dem Status "ausgeliefert" - jedoch ohne Track Nummer zum Verfolgen.

Wem erging es noch so? Was bedeutet genau ausgeliefert - das sie heute noch ankommt bzw morgen? Und was würdet Ihr tun? Lieber auf otto warten oder nach langer Wartezeit das von weltbild annehmen?!

...zur Frage

Brief vom Inkasso-Dienst EOS, Datenmissbrauch?

Vor Kurzem habe ich von meiner SCHUFA erfahren, dass EOS Deutscher Inkasso-Dienst GmbH ein angebliches Vertragsverstoss meinerseits gemeldet hat. Angeblich hätte ich Im Dez.2017 eine Rechnung i.H. von 650 Euro nicht beglichen, was gar nicht stimmt.

2016 bin ich aus meiner alten Wohnung ausgezogen und 2017 angeblich auf diese Adresse irgendwas bestellt, was nicht bezahlt wurde. Aber 2017 habe ich dort gar nicht gewohnt. Außerdem habe ich einen Nachsendeauftrag bei der Post gestellt und ich habe keinerlei Briefe vom EOS erhalten. Diese Forderung ist laut Schufa tituliert.

Ich habe bei der EOS angerufen und gefragt, was das soll. Die haben mich nach meinem Geb.datum gefragt und meinten, dass bei der Bestellung ein anderes GEb.datum angegeben wurde. Die würden mir jetzt die ganzen Unterlagen per Post an meine neue Adresse schicken. Darauf warte ich noch.

Ich habe nichts bestellt, was ich nicht bezahlt habe, wie soll ich bei so einem Mißbrauch nur vorgehen?

Vielen Dank für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?