Elektriker Fachrichtung wechseln?

1 Antwort

Nun, mit dem Abschluss der Ausbildung hast Du zwar eine Fachrichtung abgeschlossen, aber musst dieser Fachrichtung nicht treu bleiben. Nur kennst Du Dich da aben besser aus... Trotzdem kannst Du auch in anderen Bereichen arbeiten. Musst Dich dann eben nur entsprechend schulen (lassen) und einarbeiten... Elektrofachkraft bist Du eh nicht nur durch den Abschluss der Ausbildung... Die benötigten Fort- und Weiterbildungen werden ja für viele Fachbereiche angeboten... Wenn Du Glück hast, zahlt sogar der Arbeitgeber die nötigen Seminare, welche durch Teilnahmezertifikate bescheinigt werden... Wir haben Grundsätzlich Energieelektriniker für Betriebstechnik. Ich hab Anlagentechnik damals gelernt. Und wir haben auch extern eingestellte, die z.B. aus ganz anderen Richtungen kamen und zum Beispiel in Polen im Bergbau waren, ihre Ausbildung hier haben anerkennen lassen und dann erst in der Leuchtreklametechnik für Neonwerbung waren und jetzt bei uns im Energieversorgungsbereich tätig sind... Auch da gibt es nach Einarbeitung und ggf noch zusätzlichen Seminaren eine Ernennung zur Elektrofachkraft... Was sich bei uns sowieso in viele Fachbereiche gliedert... Sehe da also kein Problem drin, mit dem Facharbeiterbrief auch in anderen Bereichen tätig zu werden... Lernbereitschaft natürlich vorausgesetzt...

Was möchtest Du wissen?