Einleitungssatz "Leben des Galilei"

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Statt "das epische Stück" solltest du vielleicht schreiben "das im Sinne des epischen Theaters verfasste Stück". Das ist deutlicher.

Hallo :) 

Auch wenn du deine Deutschanalyse schon geschrieben hast, kann dir das 

vielleicht auch im Nachhinein eine gute Hilfe sein. 

Durch diese Seite konnte ich schon oft meine Formulierungen etwas aufbessern :) 

Guck doch einfach mal rein, kann ich nur empfehlen ;) 



Leben des Galilei: Gesprächsanalyse Bild 6 - B. Brecht 


http://swopdoc.com/leben-des-galilei-gespraechsanalyse-bild.html

Wer weiß, vielleicht wird dieser "Textbaustein" überhaupt nicht zur Aufgabenstellung in der Klausur passen? Er sieht so übrigens - und erst recht mit Schuhus inhaltlich korrekter Ergänzung - auf 10 Meilen gegen den Wind nach vorformuliertem Textbaustein aus. (Ich kann natürlich nicht beurteilen, wie Du sonst schreibst.)

Aber vielleicht gefällt Deiner Lehrkraft so etwas. Mir würde es nicht gefallen - wenn ich es denn zu beurteilen hätte.

was würdest du denn daran verbessern? das ist ja meine frage hier.

0
@Bongotrommlerin

Deine Frage habe ich sehr wohl verstanden. Es tut mir leid, wenn ich darauf anders geantwortet habe, als Du es offenbar erwartet hattest.

Wenn du an meiner Meinung interessiert bist, hier ist sie noch einmal, etwas zugespitzt: Solche vorgestanzten, immer-passen-sollenden Formeln finde ich nicht hilfreich. Formeln die normalerweise nicht von Schülern stammen, sondern nach einem vom Profi verfaßten schematischenText "riechen". Wenn diese Einleitung tatsächlich zur Aufgabenstellung passen sollte, hast Du einen "Fremdkörper" in Deinem Text. Paßt sie nicht, so hieße es: "Thema verfehlt".

Mein Rat, wenn Du ihn denn hören magst: Es ist gut, daß Du die Arbeit so sorgfältig vorbereiten möchtest. Dabei soltest Du Dich aber nicht mit solchen, wie ich finde, Nebensächlichkeiten aufhalten. Investiere lieber Deine Zeit und Energie darin, den "Galilei" fast in- und auswendig zu kennen. Dann bist Du auf JEDE Art der Aufgabenstellung bestens vorbereitet.

Freundliche Grüße, earnest

0
@earnest

Ich möchte aber noch hinzufügen, dass diese Art der Schreibweise voll und ganz meiner entspricht. Der Einleitungssatz, wurde von niemand anderem verfasst und ich habe mir weder jegliche Anregungen von anderen "Verfassern" geholt. Nun, wenn es gut formuliert ist, bin ich beruhigt, denn ich wollte einfach nur ein Beispiel darlegen.

Trotzdem danke!

0
@Bongotrommlerin

Dann hast Du meinen Respekt, voll und ganz. Für einen praktisch perfekten Einleitungssatz, für die Ernsthaftigkeit Deiner Vorbereitung - und auch für die sachliche Art, mit der Du mit meinem zu kritisch ausgefallenen Kommentar umgegangen bist.

Und ich bin mir nun auch sicher, daß Du selbst bei einer "alternativen Aufgabenstellung" einen exzellenten Einleitungssatz hinbekommen wirst.
Den "Rest" sicher auch ...

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner Klausur!
earnest

0

Was möchtest Du wissen?