Wendepunkt für Galilei?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Galileo Galilei zieht seine Aussagen über das kopernikanische Weltbild
zurück und sagt aus, dass seine Entdeckung nicht zutreffend sei. Nach 23
Tagen im Kerker kommt er frei. Während er sich selbst gerettet hat und
die Kirche nun in ihrer Ansicht, dass ptolemäische Weltbild sei das
einzig Richtige, bestätigt ist, scheint Galilei gerettet, doch seine
Schüler sind enttäuscht. Sie hatten sich vorgestellt dass Galilei auf
seiner Meinung beharrt. Galilei ist am Ende seiner Kräfte, als er
entlassen wird.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abi2018
24.02.2016, 18:47

Warum hast "Galilei ist am Ende Seiner Kräfte" fett geschrieben?

0

Das war sein persönlicher Wendepunkt. Er konnte einfach nicht mehr. ;-)

Sein Wissen um das was die Kirche von ihm wollte war dadurch nicht beinflusst. Er war einfach am Ende. Und wenn man körperlich, in seinem Alter, nicht mehr kann. Dann ist das ein Wendepunkt unter dem Motto "Ich sag euch was ihr wollte nur lasst mich endlich in Ruhe..."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abi2018
24.02.2016, 18:51

OK danke.

0

Was möchtest Du wissen?