Eine Ferienwohnung wurde gebucht, aber Gäste kommen nicht und wollen auch nicht bezahlen.

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast die Erfahrung gemacht. Warum änderst du nicht deine Vorgehensweise?

Grundsätzlich erfolgt die Vermietung nur mit Vertrag. Du kannst den auch per Email an die Firma senden und in dem steht künftig: Komplettzahlung am Anreisetag. Zudem sind bei Buchung 25 % des Mietpreises sofort fällig. Warum sollst du den Nachteil der zufälligen Terminänderung tragen?

Im Mietvertrag verankerst du (das unterstützt auch der DTV), dass bei Rücktritt 85 % des Mietpreises zu zahlen sind, wenn du nicht anderweitig vermieten kannst. Im Mietvertrag verankerst du, dass ab Anreise 100 % zu zahlen sind (das hebelt die frühe Abreise und das nicht-bezahlen-wollen aus).

Den Mietvertrag kannst du dir dann von der Firma auch per Fax schicken lassen. Wenn sie das nicht tun, nimmst du künftig keine Buchung mehr an.

Grundsätzlich gilt: Komplettzahlung am Anreisetag. Dann ist es dir schnuppe, ob sie eher abreisen. Ohne Zahlung gibt es keinen Schlüssel.

Du bist der Chef. Es ist DEINE Ferienwohnung. DU bist der Chef! DU machst die Regeln.

Deine offenen Posten kannst du 2 x anmahnen. Dann hast du das Recht, einen Mahnbescheid zu erstellen. Sowas geht heute problemlos online.

Den Mahnbescheid kann die Firma zurückweisen. Dann stellst du abermals einen Antrag und dann muss die Firma begründen, WARUM sie dich nicht bezahlt. Das kann sie nicht. Widerspricht sie diesem zweiten Mahnbescheid nicht, hast du das Recht, über einen Gerichtsvollzieher vollstrecken zu lassen.

Nun kommt es natürlich darauf an, welche Posten du offen hast. Für 80 Euro lohnt der Aufwand nun nicht wirklich.

Nimm es als Erfahrung und handle künftig anders, damit du dich nicht mehr ärgerst.

Bei uns gibt es einen engen Mietvertrag und von jedem Gast eine Anzahlung. Spät. am Anreisetag ist komplett alles zu zahlen. Sonst gibts keinen Schlüssel. Ich bin noch nie auf nicht gezahlten Beträgen sitzen geblieben.

Am Anreisetag ist der

Vielen Dank, du gibst sehr ausführliche Antworten. Man merkt das Du Erfahrungen hast. Das wird mir sehr weiter helfen.

1

Du machst doch sicher Verträge mit den Firmen? In diesen sollten die Stornobedingungen aufgeführt werden und die entstehenden Kosten ebenfalls.

Dann ist es von Anfang an klar geregelt, wenn eine Stornierung erfolgt, bzw. niemand anreist. Das Problem ist natürlich nach wie vor, an das Geld zu kommen, wenn die Firma nicht zahlt. Dann musst Du zum Gericht gehen und die Forderung einklagen. Das geht natürlich am besten, wenn es schriftliche Verträge gibt, die auch vom Mieter unterschrieben sind.

Wir vermieten auch und nehmen grundsätzlich Vorkasse bei Anreise. Wer das schon nicht machen möchte, wird auch bei Stornierungen nicht zahlen. Die können dann gleich weg bleiben. Man muss auch nicht jeden reinnehmen. Neue Firmen lassen wir auch beim ersten Mal eine Kaution bezahlen.

Wichtig ist in jeden Fall aber ein wasserdichter Vertrag. Für Entwürde kannst Du mal googlen. Anwalt geht natürlich auch immer, finde ich aber erst mal übertrieben. Viel Erfolg.

Vielen Dank für Deine Antwort. :-) Hat mir echt weiter geholfen.

0

ich kann Dir folgenden Tipp geben: Wenn ein Gast eine Ferienwohnung bucht dann ist bei Buchung sofort 75 % des Mietpreises fällig, der Rest wird dann bei Ankunft bezahlt. Sollte dann der Gast aus irgendeinen Grund nicht kommen und es mindestens 1 Woche vorher stornieren bekommt er sein Geld zurück. Storniert er die Buchung erst im letzten Moment oder gar nicht, dann werden diese 75% der Anzahlung als Entsschädigung gerechnet. So macht es meine Tante die selbst Ferienwohnungen vermietet.

Danke für die hilfreiche Antwort. Auch das wird mir sehr helfen. :-).

0

Naja, mit den 75% bewegt sich Tante auf dünnes Eis. Wenn der Gast sowas mitmacht, gut. Er könnte aber einen "Sicherungsschein" verlangen. Und bei der geschilderten Frist für kostenlose Stornierung bis 1 Woche vor Anreise ist das System komplett ausgehebelt. Da sollte Tante sich etwas intelligenteres einfallen lassen. Als "gute" Lösung taugt dieser Vorschlag hier nicht.

0

Rauchen in einer Nichtraucher Ferienwohnung

Hallo Wir vermieten Nichtraucher Ferienwohnungen wurde gemietet durch eine Firma 2 Monteure rauchten in der Wohnung erheblich am gleichen Tag als die ausziehen zieht eine Frau ein die sich über den rauch stört verständlicher weise. Es war uns nicht möglich den rauch Gestank in der kurzen zeit rauszubekommen die Frau ist empört geht in ein Hotel . und droht mir mit den Mehrkosten und gibt eine negative Bewertung die Wohnung steht 1 Woche lehr normalerweise war die Wohnung für 60 Nächte gebucht a´ 35€ was ist zu tun

...zur Frage

Wie formuliere ich eine Buchungsanfrage für Ferienwohnung?

Bin grad dabei eine Buchungsanfrage für eine Ferienwohnung zu schreiben, nur ich weiß absolut nix was ich da schreiben söllte bzw wie ichs überhaupt formulieren sollte...danke schon mal im vorraus.

...zur Frage

hotelreservierungen.de stornieren

Ich habe folgendes Problem: Ich habe ausversehen zu meinem ersten Hotel ein zweites zur selben Zeit (angeblich verbindlich) gebucht.

Und zwar auf "www.hotelreservierungen.de" (von abindenurlaub.de)

Ich muss nun obwohl ich innerhalb 24h einen Stornoversuch unternommen habe 60 von 69€ zahlen weil ich laut Kundenservice "verbindlich gebucht" habe, da ich meine Adresse+ Name angegeben habe (eigentlich nur um zu checken ob noch Zimmer frei sind, was man da nur sieht wenn man auf "jetzt Reservieren" geht.

Kann man mir wirklich mit Anwalt/Gericht kommen wenn ich einfach nicht überweise?

Ist sowas überhaupt legal? (im Allgemeinen)

Müsste eine Storniernung nicht bis zu einem gewissen Zeitraum kostenlos sein oder zumindest höchstens 25€ des Buchungspreises betragen?

Gruß

Ein Hilfesuchender

...zur Frage

Angeblich gebuchte Reise zum zahlen?!?

Ich habe angeblich eine Reise gebucht um 8 Tausend € Jetzt wollen sie mir erzählen ich soll 4 Bezahlen wenn ich zurücktreten will?!

Gibt es eine Möglichkeit aus dem Scheiß rauszukommen?

Es kann nicht wahr sein?

Wohne in Österreich (Wien) Reiseveranstalter: Ab in den Urlaub de Rechtsweg: Wenn es der Rechtsweg sein muss, gerne! ICH WILL KEINE ANTWORTEN WIE: NEIN DAS GEHT NICHT BIST GEFANGEN

LG JOhannes

...zur Frage

Wann ist ein Flug verbindlich gebucht?

Moin Leute,

ich habe gestern abend über Gotogate für 4 Personen einen Flug von Düsseldorf nach New York gebucht.

Hat auch alle soweit funktioniert, bis es an das bezahlen ging. Ich habe die Möglichkeit über Visa bezahlen genommen und das Program führte mich auf eine Seite "verfied by Visa", wo ich dann meine Daten: Geburtsdatum, Kontonummer und Visakartennummer angeben musste. Der nächste Schritt war dann, das ich eine mobile Tan auf mein Handy geschickt bekommen sollte. An diesem Punkt habe ich dann gemerkt, da ich auch nicht so oft mit Visa bezahle, das ich noch meine alte Handynummer hinterlegt hatte. Habe dann alles abgebrochen und es kam dann von seiten Gotogate auch keine Email zur Buchungsbestatigung, da ich ja dann noch nicht bezahlt habe. Habe dann heute die Handynummer aktualisieren lassen und habe Gotogate angeschrieben ob sie mir einen neuen Link zur Bezahlung schicken können oder ob ich noch mal neu buchen soll. Bis jetzt kam noch nichs zurück von denen.

Meine Frage ist, ob die Buchung verbindlich ist auch wenn ich das abgebrochen habe, da ich ja die falsche Handnummer hatte und auch nicht zurück auf die Auswahlseite zur Bezahlung kam.

 

Mfg

...zur Frage

Verbindlich gebucht bei fluege.de?

Ich wollte vorhin Flüge für einen Kurztrip bei einer Billigfluglinie buchen und habe gesehen, dass es bei fluege.de am günstigsten ist. Ich habe den Flug ausgewählt und meine Kontaktdaten eingegeben um weiter zur Bezahlung zu gelangen. Es erschien dann ein Schriftzug, dass ich nun verbindlich reserviert hätte. Ich dachte bei jeder halbwegs moderne Online-Markt könne man inzwischen per Lastschrift verfahren und einem stinknormalen Girokonto zahlen. Nicht so bei fluege.de! Die möchten nun, dass ich mit einer nicht vorhanden Kreditkarte bezahle und dafür auch noch 17€ bleche. Was nun? Ich kann ja nicht mal bezahlen, wenn ich wollte? Und was heißt nun, dass ich verbindlich gebucht habe? Das Service-Portal von fluege.de spuckt keine hilfreiche Antwort aus und ich vermute auf eine schriftliche Anfrage würde mir "Druck gemacht werden", dass ich ja nun verbindlich gebucht habe und zusehen muss, wie ich das per Kreditkarte zahle. Weiß jemand Rat ob ich da wieder rauskomme?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?