Eine 8cm große Arachnoidalzyste ....?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hey,

ehrlich gesagt würde ich dir empfehlen, dich in dieser Frage auf das Urteil eines Facharztes für Neurochirurgie zu verlassen oder ggf. eine Zweitmeinung von einem weiteren Facharzt einzuholen.

Die Begründung ist meines Erachtens nach, dass selbst wenn sich hier jemand mit einem nahezu gleich gelagertem Fall findet, dessen Ergebnis keine zuverlässige Voraussage auf einen möglichen OP-Verlauf o.ä. bei dir zulassen wird. Dafür hängen Morbidität und Mortalität (sowohl bei Durchführung als auch bei nicht-Durchführung des Eingriffs) von zu vielen Variablen ab.

Vertraue lieber, wie bereits gesagt, auf die Urteile erfahrener Fachärzte.

Gruß und frohe Festtage! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?