Ein buch ist ein Spiegel, wenn ein Affe hineinguckt, so kann kein Apostel herrausgucken

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es würde für mich offensichtlich mehr Sinn ergeben, dass vor dem Hintergrund der Aufklärung ein "dummer"/"nicht selbst denkender" Mensch nicht in der Lage ist, den Sinn eines Buches/Textes richtig zu interpretieren/verstehen. Bleibt man strikt bei dem Bild der Aufklärung und dem Kampf gegen die Vorherrschaft der Kirche, so stellt das Buch die Bibel/Evangelien dar und der Affe, nicht denkende Mönche, die trotz einer Mitteilung eines Apostels weiterhin affengeschwätz von sich geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rein vom logischen her würde ich sagen das gemeint ist, dass jeder In ein Buch reinschauen könnte, egal wie unwissend er ist. Nachdem er es gelesen und verstanden hat ist er schlauer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hsv2011
26.08.2012, 20:43

bist du dir da sicher?

0

Was möchtest Du wissen?