Ein buch ist ein Spiegel, wenn ein Affe hineinguckt, so kann kein Apostel herrausgucken

2 Antworten

Es würde für mich offensichtlich mehr Sinn ergeben, dass vor dem Hintergrund der Aufklärung ein "dummer"/"nicht selbst denkender" Mensch nicht in der Lage ist, den Sinn eines Buches/Textes richtig zu interpretieren/verstehen. Bleibt man strikt bei dem Bild der Aufklärung und dem Kampf gegen die Vorherrschaft der Kirche, so stellt das Buch die Bibel/Evangelien dar und der Affe, nicht denkende Mönche, die trotz einer Mitteilung eines Apostels weiterhin affengeschwätz von sich geben.

Rein vom logischen her würde ich sagen das gemeint ist, dass jeder In ein Buch reinschauen könnte, egal wie unwissend er ist. Nachdem er es gelesen und verstanden hat ist er schlauer.

bist du dir da sicher?

0

Zitat erläutern von Bertholt Brecht?

Hey Leute :). Wie würdet ihr das Zitat erläutern? Liebe ist der Wunsch, etwas zu geben, nicht zu erhalten. Ich verstehe das wirklich nicht und bin dankbar für eure Antworten.

...zur Frage

Hausaufgabe zu Aphorismen?

Hallo habe in Deutsch eine Hausaufgabe zum Thema Aphorismen.WIr haben mehrer bekommen und sollen uns 3 aussuchen. Jedoch versteh ich nicht was diese meinen,wäre nett wenn jemand 2 davon erklärkt und die menschlichen Tugenden/Eigenschaften dazu benennt,:)

1.Gewisssen Menschen ist ein Mann von Kopf ein fataleres Geschöpf, als der deklarierteste Schurke.

2.Ein Buch ist ein Spiegel, wenn ein Affe hineinsieht, so kann kein Apostel herausgucken.

  1. Es ist fast unmöglich, die Fackel der Wahrheit durch ein Gedränge zu tragen, ohne jemandem den Bart zu sengen.

4.Es gibt Leute die glauben,alles wäre vernünftig, was man mit einem ernsthaften Gesicht tut.

5.Es ist eine Frage,ob wir nicht wenn wir einen Mörder rädern,gerade in den Fehler des Kindes zu verfallen,das den Stuhl schlägt,an dem es sich stößt.

6.Wenn einer seinen Kopf auf ein Buch stößt und es klingt hohl,so ist die Frage,ob es im Buch oder im Kopf oder in beiden schallt.

...zur Frage

Warum haben die Jünger Jesu immer andere Namen bekommen?

Warum haben die Jünger Jesu und viele andere Apostel immer andere Vornamen bekommen ? Barnabas z.B. hieß Josef, Petrus hieß Simon (Simeon (auf hebräisch Schim’on)). Waren das Decknamen oder einfach nur, wie man heute sagen würde "Spitznamen" ?

...zur Frage

Zitat aus Monsieur Ibrahim und die Blumen des Korans?

Hallo, ich habe letztens das Buch Monsieur Ibrahim und die Blumen des Korans auf Französisch gelesen. Am Ende des Buches stieß ich auf ein Zitat, das es mir persönlich sehr angetan hat. Auf deutsch übersetzt heißt es "Es gibt Kindheiten, die man verlassen muss und welche, von denen man geheilt werden muss" Nun habe ich mich gefragt, wie man das Zitat im Bezug auf das Buch sehen soll und was der Autor mit dieser Aussage bezwecken möchte. ich denke, dass man es im Bezug auf Momos Kindheit sehen soll. Allerdings sehe ich nicht viel Interpretationsspielraum, es sei denn, man sieht das Verlassen Momos Kindheit im Bezug auf den frühen Kontakt zu Prostituierten, den er sucht, um seine Kindheit zu verlassen bzw. aus dieser zu flüchten und sich männlich zu fühlen. Da seine Kindheit aufgrund der Erwartungen und Beziehung seines Vaters nicht sehr erfüllt war.

Was denkt ihr zu dieser Textstelle?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?