Dürfen Ratten käse essen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ja, aber sollte langsam angefüttert werden und nur in maßen bzw als leckerlie. Sonst kriegen die Probleme mit den Magen.

Den Hauptbestandteil der Ernährung in Gefangenschaft bildet ein gutes
Trockenfutter. Achten Sie im Handel darauf, dass es für Ratten geeignet
ist und gut und frisch aussieht. Sie können das Trockenfutter auch
selbst zusammenstellen. Enthalten sein sollten: Getreide, kleine
Sämereien, getrocknetes Gemüse und/oder Kräuter, eine kleine Anzahl
Nüsse oder Kerne. Pro Ratte sollten Sie einen Esslöffel täglich geben.

Ergänzt wird das Trockenfutter durch frisches Grünfutter. Dies besteht
aus Gemüse, Obst, Kräutern, Blättern und Blüten. Geeignete Gemüsesorten
sind u. a. Feld- und Kopfsalat, Tomaten, Karotten, Gurken, Paprika,
Kürbis und Zucchini. Als Obst können Sie z. B. füttern: Äpfel, Birnen,
Bananen, Erdbeeren und Himbeeren.

Und abschließend sollten Sie täglich noch eine Portion z. B. Dill,
Basilikum, Haselnussblätter, Pfefferminzblätter, Ringelblumenblüten oder
Sonnenblumenblüten verfüttern.

Soll es mal etwas Besonderes sein, sind die im Handel erhältlichen
Kleintier-Leckereien meist weniger gut geeignet. Es ist besser, wenn Sie
zweimal wöchentlich z. B. ein hart gekochtes Ei, Hüttenkäse oder
Magerquark geben.

Wichtig zum Abnützen der Zähne sind frische Zweige zum Knabbern. Gut
geeignet sind z. B. Apfel- und Birnbaumzweige und Zweige von
Haselnusssträuchern.

Wenn Sie einige der Futtersorten aus der Natur pflücken oder sammeln,
achten Sie darauf, dass die Pflanzen nicht gespritzt wurden und nicht an
stark befahrenen Straßen wachsen oder von Hunden beschmutzt werden.

Auch frisches Wasser sollte natürlich immer zur Verfügung stehen.

Huhu, 

Ja sie dürfen Käsen essen, aber nur sehr selten und in kleinen Mengen:)

Was möchtest Du wissen?