Drogentest positiv aber keine Drogen genommen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Er meint es läge vielleicht am Kaffee

Sicher nicht. Aber unter Umständen liegt es an einem Stück Mohnkuchen.

Diese Tests können durchaus falsch positive Ergebnisse haben. Deshalb wird in solchen Fällen üblicherweise mit einer anderen Methode eine Gegenprobe gemacht. Das ist allerdings teurer und dauert länger, deswegen macht man sie nicht von Anfang an.

Bei absoluter Abstinenz kann ein Test falsch positiv sein, wenn Medikamente eigenommen wurden (z.B. gegen Husten), Mohnkuchen gegessen wurde, oder aber viele Lebensmittel mit dem Süßstoff Cyclamat konsumiert werden.

Ich halte diese Drogentests für gefährlich, da sie ein völlig falsches Bild von einem Menschen entstehen lassen können, das der Betroffene nicht mal eben wieder gerade rücken kann!

Arbeitsrechtlich stellt sich mir die Frage, ob bei positivem Test noch ein ärztlicher Test erfolgen muss, um das Ergebnis abzusichern.

Der Kaffee wird bestimmt keine Betäubungsmittel enthalten, das kann ich mir nicht vorstellen. Und wenn doch, dann wüsste man das auch.

Wenn er wirklich bewusst nichts zu sich genommen hat, dann ist es nicht auszuschließen, dass der Test fehlerhaft war. Andernfalls wäre das entweder eine Ausrede oder ihm wurde irgendetwas ohne sein Wissen verabreicht. Es wäre hilfreich zu wissen, worauf dein Kollege positiv getestet wurde.

Wäre halt auch mal interessant zu wissen, worauf er positiv getestet wurde.

0

Was möchtest Du wissen?