Demontage einer Sanitär-Armatur

2 Antworten

Diese Schraube unter dem Gummipropfen nennt sich Madenschraube. Mache deine Eckventile vorher mal zu um Wasserspiele zu vermeiden. Dann die Schraube raus und mal schön fest auf und zu machen. Immer bis zum Anschlag fest gegen drücken. Dann sollte sich der Griff nach und nach lösen. Danach drehst du die Chromrosette nach links ab. Die wird sicherlich auch nicht leicht abgehen. Vielleicht ein Tuch (Küchenrolle ) mit Essigessenz schön nass gemacht drumherum legen und mal eine halbe Stunde abwarten. Hast du diese runter müsstest du ein Sechskant sehen. Glaube, das du einen 27er Maulschlüssel brauchst. Diese Mutter nach links lösen und dann müsste sich die Kartusche lösen lassen. Mfg creator78 p.s. Bewerten Bitte nicht vergessen

Danke für deine Antwort. Die Madenschraube ließ sich problemlos entfernen. Leider bekomme ich nach wie vor den Hebel nicht hab. Der Hebel sitzt gefühlt ohne Schraube genau so fest wie mit.

Ich denke, der Hebel ist festgekalkt. Auch Essig hat bislang kaum geholfen. Hast du ein Tipp?

0

Ich habe versucht deinem Tipp zu folgen und habe den Hebel fest bis zum Anschlag auf und zu gemacht.

Wie kann der Hebel nur so fest sitzen. Das auch alles wieder auf den Mikrometer Passgenau sein muss ... nur, damit man gleich alles in die Tonne hauen kann.

0

Nach einer Stunde ging der Kopf doch noch ab.

Kalklöser und abrupte Bewegungen ohne Ende und sie da ... ;)

0

freut mich. manchmal sitzen diese echt mega fest. wenn die Kartusche undicht ist und man es nicht merkt, hat der Kalk ja Zeit zu wirken.;)

0

Ab zum Klempner oder ins Sanitärfachgeschäft und fach- und sachgerecht zusammen bauen lassen!

Meine Frage war, wie ich den Hebel abbauen kann und nicht, wo ich es machen lassen kann ;)

0

Muss ich bei meinem speziellen Wasserschaden zahlen (siehe Beschreibung)?

Guten Morgen Liebe Community. Folgender Sachverhalt:

Ich bin mit meiner Freundin im April diesen Jahres in unsere erste gemeinsame Wohnung gezogen. Auch haben wir uns eine Einbauküche gekauft. Bei der Ausmessung meinten die Küchenmonteure, dass wir ein Eck Kombi Ventil bräuchten um die Spülmaschine sowie den normalen Wasseranschluss zu verbinden. Sie können das nicht machen, dazu seien sie nicht berechtigt, sie seien keine Klempner meinten die "Fachleute". Also sind wir die nächsten Tage in den Baumarkt und haben und das entsprechende Teil gekauft. Klempner war uns zu teuer und nach Hinweisen diverser Leute wird dieser für das Teil auch nicht benötigt. Schwiegervater kam also und montierte und das Ventil dran. Beim Aufbau der Küche (das wurde von uns extra in Auftrag gegeben) meinten die Küchenbauer dann, dass das Ventil nicht verwendet werden kann, es sei kaputt. Und er hatte Recht, er zeigte es mir und es war tatsächlich undicht. Also bin ich schnell zum nächsten Toom geflitzt um kurzfristig ein Ersatz zu besorgen. Der Küchenbauer montierte nun das Teil! Ich hab ihn das machen lassen, ich war der Meinung er könne dies. 1 1/2 Monate später bemerkten wir nasse Stellen sowie Schimmel an der Wand unter der Spüle wo das Ventil saß. Wir bemerkten auch das wohl das Wasser die gesamte Küchenzeile bis hin zum Wohnzimmer gelaufen sein muss. Nach Begutachtung und Demontage durch einen wirklichen Fachmann sagte man uns das das Ventil undicht war. Das Gewinde wurde nicht aufgerauht und es wurde zu wenig Hanf benutzt. Ich muss dazu sagen, dass ich noch keine Hausrat und keine Haftpflicht abgeschlossen hatte. Ich mache die Küchenbauer Firma verantwortlich, meine Meinung ist, er als Fachmann hätte die Montage ablehnen müssen. Es enstehen mir Kosten in Höhe v. ca. 550 € Wie sieht ihr das?

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Neue Grohe Duschsystem Europhia macht laute Geräusche?

Hallo, wir haben folgendes Problem: Seit 8 Tagen haben wir eine neue Barrierefreie Dusche mit der Grohe Duschsystem Euphoria. Diese Grohe Euphoria macht am Anfang (beim duschen) extrem laute ( trompeten) Geräusche sowohl bei der Handbrause und/oder Regenkopfdusche. Die Fachhandwerksfirma meint es würde an unserem Durchlauferhitzer liegen. Wir sollten die Gradzahl auf 50 stellen, dann wäre das Problem behoben. Das haben wir gemacht und trotzdem besteht dieses Geräusch weiterhin. Wer kennt/hattet das gleiche Problem mit dieser Grohe Euphoria Duschsystem? Und was können wir unternehmen hinsichtlich der Gewährleistung? Schließlich hat unsere neue Dusche ein paar Tausend Euro gekostet. Ich habe gestern noch per Email bezüglich dieses Phänomen die Handwerksfirma angeschrieben, aber noch keine Antwort erhalten. Nehmen wir mal an die Firma beharrt weiterhin darauf, daß es an unserem Durchlauferhitzer liegt. Was können wir dann noch unternehmen? Unser elektronischer Stiebl Eltron ist erst 3 Jahre alt.

Mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?