Darf man für ein Gerät, auf dem ein Netzteil von 1 A angegeben ist, auch eines mit 2 A verwenden?

7 Antworten

nimm dir die definition von strom und spannung ..... spannung ist der unterschied zwischen zwei potentialen.an dem einen herrscht elektronenmangel- plus am anderen elektronenüberschuss- minus. daraus folgt, das spannung auch ohne strom existieren kann, strom ist die gerichtete bewegung zwischen elektronenüberschuss und elektronen mangel. die menge der elektronen summarisch ergibt den elektronenstrom, oder auich strom. daraus folgt: strom ohne spannung nicht möglich, wobei der strom spannungsabhängig ist.daraus wiederum folgt: die spannung ist wichtig, sie darf nicht wesentlich höher sein als die benötigte, der strom stellt sich je nach gerät selbst ein. mehr strom ist also eher eine - vielleicht- gebrauchte sicherheitsreserve. also "JA" kannst du nehmen

Klares JA! Bitte jedoch KEINESFALLS die max. zulässige Spannung in Volt überschreiten.

Einzige Ausnahme Akkuladegeräte: Bei Verwendung von mehr als die zulässigen Amperewerte kann sich der Akku überhitzen und sollte ausserdem eine kürzere Ladezeit berücksichtigt werden.

ein klares nein, weil, stell dir vor du tuhst eine kleine Glühbrine an eine 230 V Steckdose, wobei eine Batter von 9 V ausreichen würde!!!

Ich glaube es ist klar was dann passiert oder??

Genauso ist es auch mit Ampere...

MfG Dustin


marais75012  08.01.2010, 21:04

Eben nicht! Die Angabe von 2A auf dem Netzteil bezieht sich auf den maximal lieferbaren Strom. Man könnte auch ein 25A Netzteil nehmen, solange die Spannung identisch ist.

0
smatbohn  09.01.2010, 14:04
@marais75012

Korrekt, die Angabe bezieht sich nur auf die Maximalbelastung. Es fließt selbstverständlich nur der Strom, der nach dem ohmschen Gesetz fliesen kann.

0

nein darfst du nicht, sonst gibt es überspannung!


rolfknopf 
Fragesteller
 08.01.2010, 11:38

Ist die Stromstärke nicht eine Maximal-Angabe?

0
verreisterNutzer  08.01.2010, 11:46

Lieber "Jonny234" bitte vor dem Posten sachkundig machen:

  • A wie Ampere ist die Stromstärke. Diese zu überschreiten ist nicht kritisch. Beim Unterschreiten hingegen kann das Netzteil wegen Überlastung sehr heiss werden.

  • Richtig ist jedoch: Keinesfalls die max. zulässige Spannung Volt überschreiten. Bei Überspannung bekommt das verwendete Gerät normalerweise erhebliche Schäden weg. Im günstigsten Fall brennen die Schutzdioden bzw. Gerätesicherung durch, ohne weitere Schäden anzurichten. Im schlimmsten Fall "knackts" den Zentralrozessor z.B. bei PCs, Funkgeräten, etc... Mündet nicht selten in einen wirtschaftlichen Totalschaden. Sprich, die Reparaturkosten können durchaus den Neuwert des Gerätes überschreiten. Der Neukauf wäre somit billiger.

0

Ja. Auch bei Akkus wird der Ladestrom nicht durch das Netzgerät begrenzt sondern durch den Akku selbst bzw. die Ladeelektronik. Also, no Problem.