chemie wertigkeit bei verbindungen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Darf ich den Begriff "Wertigkeit" durch den moderneren und vielseitigeren Ausdruck "Oxidationszahl" (OZ) ersetzen? Wenn es Dir leichter fällt, dann ersetze in meiner Erklärung den Begriff OZ durch Wertigkeit. Übrigens gibt es Oxidationszahlen mit einem positiven und negativen Vorzeichen. Dies will ich Dir auch zeigen.

Elemente der 1. Hauptgruppe im Periodensystem haben in ihren Verbindungen die OZ = +I, die der 2. Hauptgruppe OZ = + II und die der 3. Hauptgruppe OZ = +III. Die Oxidationszahlen schreibt man übrigens mit römischen Zahlen. Nun wird es leider komplizierter, denn die Elemente der Hauptgruppen 4 - 7 bilden Verbindungen mit verschiedenen Oxidationszahlen. Sauerstoff hat meist OZ = -II und die Elemente der 7. Hauptgruppe bei den Verbindungen im Chemieunterricht zumindest der Sek I OZ = -I. Das sind die Voraussetzungen.

Jetzt musst Du sehen, dass in einer Verbindung die OZ als Summe in dieser Verbindung immer 0 ergibt

Dein Beispiel: MgO: Die Verbindung ist so richtig, da Mg OZ = +II und O die OZ = -II hat (s. Erklärung oben).

Ein weiteres BeispieL Die Verbindung Aluminiumoxid kann nicht AlO heißen, da die Oxidationszahlen insgesamt nicht 0 ergeben. Zwischen +III bei Al und -II bei O ist der Hauptnenner 6. Al mit +III ist in 6 zweimal enthalten und O mit -II dreimal. Also heißt die Verbindung Al₂O₃.

Man wirft einen Blick in das Periodensystem der Elemente.

Wie viele Elektronen hat Sauerstoff aufgenommen um in die stabile Konfiguration zu kommen?

Wie viele Elektronen hat Magnesium abgegeben um eine stabile Konfiguration zu erreichen?

Indem man die Außenelektronen abzählt und sich Gedanken macht, ob das Atom lieber welche aufnimmt oder abgibt, um ein stabileres Oktett zu erhalten.

Was möchtest Du wissen?