Chemie MWG & Gleichgewichtskonstante?

1 Antwort

Hallo geomecry

du bist auf dem richtigen Wege.

Die Reaktion Säure S + Alkohol A → Ester E + Wasser W

Alle 4 stehen im Verhältnis 1 : 1.

Ausgangspunkt ist c(S) = c(A) = 9 mol/l und c(E) = c(W) = 0

und im Gleichgewicht: c(S) = c(A) = ( 9 - x ) mol/l und c(E) = c(W) = x mol/l

Das MWG dazu:

Kc = ( [E] * [W] ) / ( [S] * [A] ) = 4

Einsetzen der Werte ergibt:

4 = ( x * x ) / ( (9-x) *(9-x) )

x² = 4 * ( 9-x) * (9-x) = 4 x² - 72 x + 324

0 = 3 x²  - 72 x + 324

0 = x² - 24 x + 108

Für x 1/2 folgt daraus x1 = 18 und x2 = 6, jeweils mol/l

x1 ist eine unsinnige Lösung, x2 macht Sinn..

Im Gleichgewicht liegen damit vor:

3 mol/l Säure und 3 mol/l Alkohol und 6 mol/l Ester und 6 mol/l Wasser.

LG

Ahh supi vielen vielen Dank für die ausführliche Erklärung , bin bis zum Ergebnis x super mitgekommen 😍

nur noch 2 kleine fragen

  1. warum ist x1 nicht sinnvoll?
  2. woher weiß ich dass die 6 mol vom Wasser bzw. Ester sind ?
1
@geomecry

Erst mal: Ist gerne geschehen.

zu 1)

Aus 9 mol Säure können keine 18 mol Ester werden

zu 2)

Das ist durch c(E) = c(W) = x mol/l einfach von mir festgelegt worden. Da x berechnet wird und 6 mol/l beträgt, gehören die zum Ester bzw. Wasser.

Du kannst aber auch die Werte ins MWG eintragen und dadurch überprüfen.

1

Was möchtest Du wissen?