Chemie Aufgabe zu Rohrreiniger?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du hast beides Mal sowohl die Edukte als auch die Produkte gegeben. Woran hängst Du?

Schreibe, was Du schon hast, und wo Du nicht weiterkommst, und Du wirst geholfen werden.

Bisher hab ich mir folgendes überlegt:

2Al + 6H2O -> 3H2 + 2Al(OH)3

4H2 + NaNO3 -> 2H2O + NH3 + NaOH

Bin mir aber trotzdem unsicher. Stimmt das? Und wie finde ich den Aggregatszustand der jeweiligen Elemente der Gleichung heraus?

0
@LaJuJu

> 2Al + 6H2O -> 3H2 + 2Al(OH)3

Korrekte Lösung der gegebenen Aufgabe. Nur die Schreibweise solltest Du verbessern. Es sind nicht 2Al, sondern 2 Al; du kaufst ja auch nicht 2Äpfel, sondern 2 Äpfel.

Dass die Reaktion so nicht stattfindet und dass es bei dieser Gleichung anscheinend keine Rolle spielt, dass die Lösung alkalisch ist, kann man nur dem vorwerfen, der die Aufgabe so formuliert hat. Oder es didaktische Vereinfachung nennen...

Näher an der Wirklichkeit, aber eben nicht an der Aufgabe, wäre

2 Al + 2 OH- + 6 H2O --> 3 H2 + 2 [Al(OH)4]-

Auch für Deine zweite Gleichung gilt:
Korrekte Lösung der gegebenen Aufgabe. Die Schreibweise solltest Du verbessern. In Wirklichkeit läuft die Reaktion so nicht, hier steht eine ausführlichere Beschreibung:

http://www.chemieunterricht.de/dc2/tip/h2bild.htm

Der Aggregatzustand ist einfach - dass H2 und NH3 gasförmig sind, weiß man. Und wenn man bei den Schul-Versuchen aufgepasst hat, weiß man auch, dass sich NH3 recht gut in Wasser löst, so dass nur wenig Gas entweicht.

Dass Al(OH)3 schwerlöslich ist, kann man nachschlagen. Oder daraus ableiten, dass bis auf die Alkali- alle Metallhydroxide schwer löslich sind.

2

Was möchtest Du wissen?