Centerpark all inklusive?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also, wenn ich das google kommen als erstes negative Bewertungen, daher würde ich mir das noch mal gut überlegen!

Ich war früher sehr oft im CenterParcs Bispinger Heide. Vor einiger Zeit habe ich mal Bewertungen verschiedener Parcs gelesen und die waren teilweise erschreckend - es wurde nichts oder selten renoviert, Möbel waren alt, hässlich, kaputt, Schimmel an den Wänden usw. Diese Berichte wiederholten sich immer wieder. Bei meinen Urlauben dort musste ich auch festestellen, dass immer mehr Qualität abnahm (was man sehr gut nachvollziehen konnte, weil meine Familie teilweise 20mal im Jahr zum Wochenende dort war im Spitzenzeiten ;-)). Die ersten Male waren toll, dann wurde es immer schlechter, nicht, weil man schon so oft dort war, sondern weil man zusehen konnte, was alles nach und nach weggelassen, verschlechtert oder nicht repariert wurde.

Mein persönlicher Tipp: Lass es (mit dem All-Inclusive) sein!

Wenn du dort Urlaub machen möchtest, nimm am besten Lebensmitel mit oder kaufe diese außerhalb des Parks und koche teilweise selbst. Besonders Getränke würde ich außerhalb kaufen. Die parkeigenen Supermärkte sind sehr teuer. Getränke und Essen im Parkcenter, auch einfaches Essen wie Eis oder Pizza, ist oft am unteren Qualitätslevel - Getränke halt Standardgetränke und Eis und Pizza etc. sehr einfache Qualität - und dafür sehr teuer. Essen in den "besseren" Restaurants kann ganz gut sein (wird waren oft in diesem "Steakhaus", das war in Ordnung), aber auf Dauer auch teuer. Das ganze Unterfangen ist so oder so teuer. Daher sollte man mMn ein kleines bisschen sparen, indem man z.B. Getränke im Haus hat, die man aus der näheren Umgebung geholt hat - das Auto steht ja vor der Tür - und ggf. auch Grundnahrungsmittel wie Butter etc. Der Brötchenservice war immer gut und meiner Erinnerung nach auch nicht allzu teuer.

Frühstücken im Marketrestaurant (Buffet) kann man einmal machen, Abendessen dort (Buffet mit verschiedenen Themen) auch, da kann man sich halt den Bauch vollschlagen. Das Frühstück ist aber bis auf wenige Ausnahmen nichts Besonderes. Den Rest der Zeit fährt man besser mit Frühstück im Haus.

Wir hatten damals aus Kostengründen ein Raclettegerät mitgenommen und die meisten Lebensmittel dafür, so dass wir relativ günstig im Haus essen konnten. Schwimmbad ist ja für Urlaubsgäste immer inclusive. Die Schwimmbäder sind mMn in den Parcs sehr unterschiedlich - ich würde mir Bilder ansehen! Modernisiert wurden meines Wissens (Bewertungen) die wenigsten. Das heißt, das Design kann etwas älter sein. 

Mit Kindern ist es natürlich schwierig, weil diese, wenn sie etwas älter als Kindergartenalter sind, alles mal ausprobieren wollen und vieles davon teuer und überteuert/ enttäuschend ist (ich wollte als Kind immer unbedingt ins Pfannkuchenhaus - einmal und nie wieder. Musste aber sein!) Insofern ist es sinnvoll, sich vorher zu überlegen, was man machen möchte und was man davon zahlen möchte. Mit älteren Kindern lohnt es sich, Fährräder zu mieten, was allerdings meines Wissens inzwischen auch schon recht teuer ist. Den Fokus würde ich auf das Naturerleben - Haus mitten im Wald oder auf dem Wasser, viele Tiere kommen je nach Park direkt zum Haus, im einfachsten Falle kann man dort Enten füttern, in einem französischen Part Troi Forêts kommen auch Rinder zum Haus ;-), Wanderungen, Spiele im Wald, Sport/ Bälle mitnehmen, joggen, Verstecken spielen etc. - und den Bungalow (Kamin, ggf. Sauna, Dampfbad, Whirlpool) legen sowie das Schwimmbad. Im Parccenter kann man einige wenige Sachen kostenlos machen (alle Shows, falls ihr Fans von so etwas seid, könnt ihr vermutlich fast jeden Tag irgendeine Abendshow sehen oder Puppentheater/ Kindershows am Nachmittag, Livemusik am Abend etc.), Papageien, Flamingos, Fische beobachten, Center erkunden. An wenigen Stellen kann man auf Bänken etc. auch mitgebrachtes Essen verzehren.

Alles andere, besonders Essen im Parccenter, ist teuer und oft enttäuschend. Daher würde ich das einschränken und nur bestimmte Tage/ Aktivitäten planen, an denen das bewusst genossen wird (wir hatten z.B. Abende in dem "Steakhaus", an denen direkt dort Livemusik gespielt wurde). Meiden würde ich den Supermarkt und, wenn nicht besonderes Budget dafür zur Verfügung steht, den Souvenirladen. Auch andere Läden (es gab bei uns noch eine Art Boutique) sind teuer, aber da haben Familienmitglieder tatsächlich Sachen gefunden, die jahrelang hielten. Dann gibt es meist noch so eine Art "Süßkramladen", oft mit der Bäckerei verbunden, in dem man auch Souvenirs kaufen kann (Heidehonig, Wein usw.) - den Laden würde ich mit Kindern meiden oder ein einziges Mal gezielt mit x € Budget für jeden dort hingehen, sonst wird man arm.

Für das Sportangebot (diverse Sportarten innen - Tennis etc. - und außen - Tretbootfahren, Minigolf (eher meiden), Bogenschießen etc.) würde ich mir einen groben Plan machen, was in Anspruch genommen wird. Sicher ändert sich das vor Ort immer, aber so kann jeder vorher schon mal schauen, was es gibt, was ihn interessiert, und was das kostet. Nicht einfach spontan losziehen, sonst wird man arm!

Wir haben im Parccenter ein paar Mal Billard gespielt, das musste man meiner Erinnerung nach aber auch extra bezahlen. Mit Kindern würde ich nie hungrig ins Parccenter gehen! Selbst im Schwimmbad gibt es überteuerte Pommes etc.

Ernst gemeinter Rat nach Lesen diverser Bewertungen und teilweise eigener Erfahrung: Desinfektionsspray mitbringen! Die Bungalows werden wohl teilweise hastig gereinigt. Für empfindliche Menschen ggf. auch ein Set Bettwäsche mitbringen (ist meist sauber, es gibt aber wohl auch Ausnahmen, s. teilweise Fotos bei Bewertungen). Einmal mit dem Auto nach dem Auspacken rausfahren und einkaufen gehen - Süßigkeiten für die Kinder, Frühstückszutaten, ggf. Alkohol für die Erwachsenen und ggf., wenn ihr kochen wollt, den Kühlschrank füllen. Es kann auch interessant sein, jedenfalls wenn man in der warmen Jahreszeit fährt, auf der Terrasse zu essen, vor allem, wenn das Haus direkt am See liegt (aber sicher auch im Wald...).

Spiele und Aktivitäten für die Kinder überlegen, die nichts extra kosten. Als Erwachsener kann man dort wunderbar spazieren gehen, kleine Kinder können immer Enten füttern etc., größere Kinder/ Jugendliche können allein durch den Park radeln und ihn erkunden, was auch ganz interessant sein kann. Für Kleine gibt es manchmal (?) einen Streichelzoo, der aber klein ist (umzäunte Miniwiese mit Ziegen). Eine Schnitzeljagd durch den Parc könnte sich für Kinder ab ca. 10 Jahren lohnen (für jüngere auch, die müssten dann aber sicher begleitet werden).

Macht euch darauf gefasst, dass evtl. nicht alles im Bungalow funktioniert oder es ein paar Kritikpunkte gibt, die man gleich nach der Ankunft reklamieren muss. Oft wird dann auch nach Kräften geholfen, diese zu beseitigen oder man bekommt eine Entschädigung. 

Mit ein bisschen Planung kann man dort trotzdem super Urlaub machen, besonders, wenn man Naturliebhaber und Sportfan ist und Shows mag!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich habe noch nie gehört, dass man in Centerparks all inklusive buchen kann,  das wäre sehr neu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emikata
27.09.2016, 11:45

Danke für deine Antwort 😊

0

Was möchtest Du wissen?