Cannabis unwissend Schwanger geraucht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nachdem was ich gefunden habe, ist die einzig bisher gesicherte Folge ein geringeres Geburtsgewicht, allerdings eher wenn in der Mittel- bis Spätschwangerschaft regelmäßig konsumiert wurde.

Es scheint weniger problematisch als Zigaretten rauchen zu sein.

http://www.cannabis-med.org/german/faq/01-pregnancy.htm

"
Einige
Studien mit Frauen, die regelmäßig Marihuana während der Schwangerschaft
rauchten, zeigten, dass sie dazu tendierten, Kinder mit einem
geringeren Geburtsgewicht zur Welt zu bringen. (...)

In den meisten dieser Studien stimmen die Schäden im Zusammenhang mit
Marihuanakonsum mit solchen, die mit Tabakkonsum assoziiert sind,
überein. Und Rauchen ist ein signifikanter Faktor, so dass der Beitrag
der Cannabinoide nicht bestätigt werden kann.

"

Problem ist also eher nicht das cannabis, sondern wenn du das mit normalen Tabak geraucht hast.

Aber wenn du jetzt aufhörst, dürfte es vermutlich kein Problem geben.

Erstmal vorab Herzlichen Glückwunsch

Nun zu deiner Frage: Vielen Schwangeren, denen es schwer fällt mir dem Rauchen aufzuhören wird geraten das Rauchen auf ein Minimum zu reduzieren, weil der Stress durch die Entzugserscheinungen das Kind mehr schädigen würde als das Rauchen selbst.

Also mach dir keinen Stress und entspann dich. Das ist das Beste fürs Kind.

Also ich hab selbst (natürlich unwissend, das ich schwanger bin) Cannabis konsumiert. In den ersten 3 Monaten der Schwangerschaft habe ich auch geraucht und Alkohol getrunken ( damals Kondom gerissen und Pille danach hat offenbar nicht gewirkt)

Mein Sohn ist kerngesund, und sogar schon ein bisschen weiter entwickelt als andere in seinem Alter, aber mir hat es geschadet.. Ich habe nach kurzer Zeit bei jeder Zigarette schreckliche Kreislaufprobleme bekommen und hab deshalb schon von alleine aufgehört irgendwas zu rauchen bevor ich von der Schwangerschaft wusste

Also muss es deinem Kind nicht unbedingt Schaden, aber es KANN definitiv!

Meine Frauenärztin sagte mir zu einer ähnlichen Frage

Im Anfangsstadium macht das entweder 1. gar nichts, alles wird gut oder 2. alles, der Embryo stirbt ab. 

Meistens aber passiert nichts.

Du hast m.E. nichts zu befürchten, wenn Du Deinen Cannabisgebrauch bis zur Geburt des Kindes komplett einstellst. Bis dahin solltest Du auch nicht rauchen (Zigaretten) und keinen Alk trinken.

Was möchtest Du wissen?