Brüstungshöhe Fenster

fenster - (Fenster, Brüstungshöhe)

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also 84 cm finde ich etwas zu wenig. Mein "französischer Balkon" hat eine Höhe von ca. 95 Cm ab Fußboden. Das ist bei meinen 183 cm Körpergröße genau richtig und meines Wissens als Absturzzsicherung vorgeschrieben. Probiers doch mal aus. Miss 64 cm ab und spanne in dieser Höhe eine Schnur z.B. zwischen 2 Stühle. Dann tritt nah heran und beuge dich vor, als ob due dich aus dem Fenster lehnt um um die Ecke zu schauen. Wenn die Schnur unterhalb des Bauchnabels ist, sind 84 cm zu wenig! (auch wenn sie drüber ligt, danke daran, dass Du evtl. noch wächst.)

14

Also ich bin 1,40 groß:D Muss ich mal ausprobieren

0

Undichte Fenster angeblich dicht?

Wir wohen in einem sanierten Altbau mit 20 Jahre alten Kuststofffenster. Erstens haben wir das Problem, dass wir uns totheizen, bei momentanen Temperaturen die noch nichtmal im Minusbereich liegen und zum Zweiten hat man wenn man in Fensternähe steht oder sitzt, permanent das Gefühl es zieht. Zum Beispiel friert man bei 22 Grad Raumtemperatur, wenn man auf der Couch sitzt (Fenster direkt dahinter). Im Zimmer unserer neun Monate alten Tochter steht die Heizung auf höchster Stufe, aber mehr als 20 Grad bekommt man nicht (und das nur, wenn man die Thermorollos ganztägig untern lässt; sind sie oben bekommt man maximal 18-19 Grad hin). Wr haben hier auch trotz korrektem Heiz- und Lüftverhalten ständig Kondenswasser an den Fenstern und Pfützen, die ich wegwischen muss. Musste auch schon Schimmel entfernen. Der Hausverwalter (macht häufig Probleme) war nun heute da und hat die Luftfeuchtigkeit gemessen. Die war mit 51% super. Ausgerechnet heute, war nun mal kein Kondenswasser an den Fenstern. Er hat dann noch mit irgendeinem Gerät gemessen und gemeint, alle Fenster wären dicht. Aber wir bilden uns den Luftzug doch nicht ein und auch das Kondenswasser ist sonst auch immer da. Wo könnte das Problem denn noch liegen? Der Verwalter hat natürlich nun gesagt, er könne uns nicht weiterhelfen, da er keine Probleme erkennen kann und uns mehr oder weniger vorgeworfen, wir hätten das erfunden.

...zur Frage

Estrichelemente mit Untergrund verkleben?

Ich möchte einen vorhandenen Fußboden (ebener, tragfähiger Estrich) um 2 cm erhöhen. Später soll er gefliest werden. Wollte das mit Trockenestrichelementen, z.B. von Fermacell lösen. Ist es ratsam diese mit dem Boden zu verkleben? Z.B. mit flexiblen Parkettkleber, damit nachher nichts klappert?

...zur Frage

Frage zum Meterriss?

In welcher Bauphase wird der Meterriss gemacht?

Wie kann ich sicherstellen, dass der Fussboden im Bad (Fliessenstaerke 2 cm in Moertel verlegt} am Ende ca 2cm tiefer liegt als der Gang, der mit 12mm starken Fliesen geklebt wird?

...zur Frage

Bodebtiefe Fenster bestellt, nach einbau 3 cm Schwelle über den Boden-Fensterkannt?!

Hallo zusammen, wir bauen ein Haus, gewünscht bodentiefe Fenster, altersgerecht, wenig stolperkanten, jetzt mussten wir feststellen, dass nach Estricharbeiten das Fenster 3 cm zu hoch ist?! Was können wir machen? Hat jemand Erfahrung oder Wissen über so etwas?

...zur Frage

Acryl statt Fensterkitt nehmen?

Wir haben im Augenblick das Problem, daß wir etliche Fenster nachverkitten und dann streichen müssen. An sich kein Problem, aber bis der Kitt überstreichbar ist vergeht mindestens eine Woche. Da wir die Fensterflügel ausbauen, um sie in einem geheizten Raum kitten und streichen zu können, bekommen wir Platzprobleme. Würden wir statt Kitt Acryl nehmen, was nach einer halben Stunde trocken und überstreichbar ist, könnten wir täglich neue Fenster bearbeiten und die fertigen wieder einsetzen.

Ist Acryl geeignet?

Verbindet sich Acryl gut mit Holz und Glas?

Ist Acryl überstreichbar?

Ist Acryl UV-beständig?

Ist Acryl wasserfest?

Ist Acryl geeignet, große Wärmeunterschiede zu verkraften, ohne zu verspröden/zu reißen?

...zur Frage

Wie weit darf sich der Boden setzen?

In unserem Haus hat sich der Fussboden so weit gesenkt dass zwischen den Fliesen am Boden und den Randfliesen an der Wand nun ein Spalt entstanden ist. Ist das normal und wenn ja, wie weit darf sich der Boden senken? Wir haben Fußbodenheizung im ganzen Haus. Aufbau ist soweit ich mich erinnern kann Heizschlangen, Dämmung, Estrich und dann gefliest. Das ist ist drei Jahre alt.  

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?