Bruder total betrunken zuhause angekommen, bin sehr besorgt.

14 Antworten

Wenn er noch gut ansprechbar war, wird wohl nichts passieren. Wenn Du Dir große Sorgen machst, kannst Du Dir überlegen, ob Du im selben Raum schlafen willst (Schlafsofa, zweite Matratze auf den Boden, wie auch immer), aber normal sollte wie gesagt nichts passieren, außer dass er morgen einen Kater hat. ;-)

Vorab schon mal ein großes "Respekt" an dich, dass du dich so um deinen Bruder kümmerst! ;-)

Allerdings denke ich (soweit man das aus der Ferne zu beurteilen kann) dass sein Zustand nicht allzu kritisch ist. Er ist ansprechbar, kann laufen und ist in der Lage selbstständig auf die Toilette zu gehen und sich zu übergeben. Am besten du packst ihn nochmals auf die Seite und stellst ihm vielleicht noch einen Eimer + Tempos / Toilettenpapier und etwas Wasser neben das Bett. Je nach Menge des Getrunkenen wird er sich vielleicht noch einmal bzw. mehrere Male übergeben und dann schlafen. Wenn du möchtest kannst du noch gelegentlich nach ihm sehen. Viel mehr wirst du aber derzeit nicht machen können. Er braucht jetzt einfach etwas Schlaf und morgen sieht die Welt schon wieder ganz anders aus.

Seitlich hinlegen, beobachten, Wasser hinstellen und am besten nie mit einem Betrunkenen streiten. Toll, dass Du Dich so sorgst. Wenn das jetzt halt ein mal vorgekommen ist, ist das nicht so schlimm. Kann mit 22 schon mal beim feiern passieren. Wenn das aber öfters vorkommt solltest Du Dir schon Sorgen machen und es auch den Eltern sagen...

Was möchtest Du wissen?