Brauche Hilfe in Chemie!

1 Antwort

Hi,

also zunächst einmal: Alle Oxidationen sind exergonisch, das heißt, es wird Energie frei. Exotherm bedeutet, dass Energie in Form von Wärme freigesetzt wird.

Magnesium verbrennt an Luft mit einer gleißenden, grell-weißen Flamme. Dabei wird nicht nur Wärme, sondern auch Licht freigesetzt. Deshalb schrieb ich oben exergonisch. Aber natürlich ist das auch exotherm. Was die Reaktionsgleichung angeht, so ist das nicht ganz einfach. Wenn du die Verbrennung (Oxidation) mit Sauerstoff meinst, dann lautet die Gleichung in der Tat:

2 Mg (s) + O2 (g) --> 2 MgO (s); exergonisch

Aber das ist bei weitem nicht die einzige Möglichkeit einer Oxidation von Magnesium. Auch in einer reinen Chloratmosphäre, in der also kein Sauerstoff vorhanden ist, reagiert Magnesium mit dem Chlor und wird dabei oxidiert:

Mg (s) + Cl2 (g) --> MgCl2 (s); exergonisch

Und wenn Magnesium mit Schwefel reagiert oder mit Brom oder Iod oder Fluor oder Stickstoff oder Phosphor, dann entstehen immer entsprechende Magnesiumsalze und immer wird Magnesium dabei oxidiert. Aber ich gehe einfach mal davon aus, dass du die Oxidation mit Sauerstoff meinst und dann gilt die Reaktionsgleichung ganz oben...

LG von der Waterkant.

Was möchtest Du wissen?