Brauche bitte Hilfe zum Ausbildungsnachweis für Medizinische Fachangestellte.

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Also soviel schonmal vorweg: Keep cool! So schlimm ist das mit dem Ausbildungsnachweis nicht. In der Ausbildungsordnung zum Berufsbild der Medizinischen Fachangestellten ist das Führen des Berichtshefts in § 7 geregelt. Dort steht: "Die Auszubildenden haben einen schriftlichen Ausbildungsnachweis zu führen. Ihnen ist Gelegenheit zu geben, den schriftlichen Ausbildungsnachweis während der Ausbildungszeit zu führen. Die Ausbildenden haben den schriftlichen Ausbildungsnachweis regelmäßig durchzusehen." Ausbildungsnachweise müssen mindestens in wöchentlicher Form geführt werden. Die Kammern raten aber häufig dazu, tägliche Berichte zu führen. Ein Zwang zu täglichen Berichten besteht jedoch nicht! Auch die Form des Berichtshefts ist nicht vorgeschrieben. Es müssen also keine Ausbildungsnachweise aus dem Fachhandel oder dergleichen genommen werden. Praktisch reicht es sogar, wenn Du dir selber eine Excelvorlage bastelst. Die von Dir genannte Vorlage ist auch nicht ausschließlcih für Medizinische Fachangestellte bestimmt, sondern kann berufsübergreifend genutzt werden. Daher stehen auch soviele "Ausbildungsabschnitte" da drin.

Die Ausbildungsabschnitte sind übrigens in der sachlichen und zeitlichen Gliederung des Berufsbildes benannt. Es sind bei der Medizinischen Fachangestellten aber keine acht! Du findest die Ausbildungsordnung sowie die sachliche und zeitliche Gliederung unter folgendem Link: http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/medfangausbv/gesamt.pdf

Viel Erfolg in Deiner Ausbildung!

Was möchtest Du wissen?