Brauch ich eine Zapfanlage?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Keg (engl. keg „kleines Fass“) ist ein Mehrwegfass, welches speziell zum industriellen Befüllen und der keimfreien Lagerung von Getränken entwickelt wurde.

Das Keg ist ein zylindrisches Fass aus Edelstahl. Moderne Kegs sind oft gummiummantelt,
um den Behälter vor Beschädigungen zu schützen. Die Ummantelung
isoliert das Fass zusätzlich; so bleibt der Inhalt zwar länger kühl,
allerdings wird auch eine längere Kühldauer benötigt, um ihn auf die
gewünschte Temperatur zu bringen.

Auf der Oberseite in der Mitte ist ein Ventil, der sogenannte Keg-Kopf, angebracht. Auf diesem kann ein passender Zapfkopf angebracht werden, der Treibgas (Kohlendioxid, in bestimmten Fällen auch Stickstoff)
aus einem externen Behältnis zuführt und den Inhalt zur Zapfanlage
abführt. Der Zapfkopf schließt das Keg dicht ab, womit bei
entsprechendem Zustand der Schlauchleitungen und Geräte der Fassanstich
und der Transport bis ins Glas nahezu keimfrei vonstattengehen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Keg

Es gibt aber auch welche, die den Hahn schon eingebaut haben. Das muss man also im Markt sich ansehen. Die leihen aber auch Anlagen aus. Bei 50 l ist das vielleicht auch nötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nee Dosenstechen geht damit au h, haben wir zum vorglühen damals immer gemacht. 

Spaß beiseite, frag beim Händler,  wo du das Fass beziehst,  nach. Bei uns in der Gegend ist es Sa das es die Anlage ohne CO² dazu gibt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?