Boxen als Selbstverteidigung unwirksam?

10 Antworten

Boxen ist eine effiziente, extrem schnelle und wirksame Möglichkeit, sich im Notfall zu verteidigen. Hierbei ist wichtig, das ich die Situation überschaue und auf Distanz bleibe. Boxer sind ausgeglichen, suchen keinen Streit. Bei Angriffen von hinten oder Würgegriffen kann man sich recht gut behelfen. Man sollte nur bei wirklicher Gefahr zuschlagen. Wenn, dann aber richtig. Ein erfahrener Boxer hat keine Probleme mit den Kicks. Der Angreifer steht offen und instabil. Das wars.

Boxen bringt nichts :D , das sagen Leute die eben nicht trainiert sind in dieser Kampfkunst :)

boxen ist eine der effektivsten Kampfstile^^

Bosen hat auch Vorteile: man lernt ein zu stecken, es ist VOLLKONTAKT und so einfach kommt man nicht durch eine gut ausgebildete Deckung durch!!Warum machen wohl auch viele Türsteher immer noch das klassische Boxen?!ansonsten würde ich Dir keine "direkte Kampfsportart" empfehlen, sondern einen Systemkampf - also eine Richtung, die gute sachen aus verschiedenen Richtungen in sich vereinigt- SYSTEMA(russisch) Krav-Maga (israelisch) Savate(französisch) etc...frei nach dem Motto: alles ist erlaubt, was wirksam ist!!

Was möchtest Du wissen?