bis wann sollte man spätestens mit dem Studium anfangen?

5 Antworten

man kann mit jdem alter studiern und wenn man gut ist auch noch damit etwas anfangen, wein vater eines freundes hat mit 70 nach seinem beruf als jurist persisch gelernt und mach jetzt erfolgreich seltene uebersetzungen.

Ich persönlich glaube auch dass man nicht unbedingt dem Schema "19 Uni - 24 Karriere machen" folgen muss/sollte. Ich kann dir aber sagen dass ich recht schlechte Erfahrungen mache, wenn ich den Leute erzähle dass ich mit 25 ein neues Studium begonnen habe. Erstaunlicherweise sind es nicht die älteren Leute die mich deswegen beurteilen sondern meine eigene Freunde für die es unverständlich ist warum ich mit 25 noch immer keinen richtigen Job habe. Was zukünftige Arbeitsgeber betrifft, dazu kann ich dir nicht viel sagen, da dies immer von Mensch zu Mensch verschieden ist. Manche Arbeitsgeber werden es klasse finden dass zu, zB mit 30 Jahren, den Mut hattest zu studieren, andere werden diesen Schritt negativer bewerten.

ja das stimmt ich bin auch 25 jahre und habe gerade angefangen, deshalb habe ich so ein schlechtes gewissen

0
@Amekaoui

Ich persönlich habe eigentlich kein schlechtes Gewissen deswegen, hab nun mal was falsches davor studiert und möchte diesen "Fehler" beheben. Du solltest auch überhaupt kein schlechtes Gewissen habe, ist ja dein Leben und du machst das was du für richtig empfindest. Find's aber richtig traurig dass Leute in unserem Alter so intolerant und spiessig dem gegenüber sind, hat mich echt gewundert.

0

Find ich auch: Studier einfach wann du Lust drauf hast. Das Studium sollte Spaß machen, nur dann lernst du auch was!

also ich bin der meinung, es gibt verschiedene gründe, die ein studium in "älteren jahren" rechtfertigen, zB als weiterbildung, wenn man in der richtung eine ausbildung hat oder ähnliches. bei einem vorstellungsgespräch ist das immer eine argumentationsfrage, wenn man den chef von seinen ansichten überzeugen kann, wird man auch keine probleme haben, einen job zu finden. allerdings würde ich ab ca 50 jahren von einem studium abraten, da es für das eigene leben nichts mehr bringt und nur dem nachwuchs die studienplätze wegnimmt. für diese leute gibt es schließlich immernoch die gasthörerplätze.

Mann sollte möglichst jünger sein als die Professoren. Alles andere ist nebensächlich ;)

Was möchtest Du wissen?