Biologie Mikroskopieren mit millimeterpapier?

2 Antworten

Mein Denkansatz wäre folgender: Zuerst bei geringer Vergrösserung, z.B. 10 x, mittels Millimeterpapier auszählen bzw. berechnen; die Vergrösserung hat hier nichts verloren!. Dann Schlussrechnung: Vergrösserung 10 x = Sehfeld y, Vergrösserung 100 x = Sehfeld y/10. So lassen sich beliebige Sehfelder ausrechnen.

Also ich muss das so gut können das wenn wir später etwas mikroskopieren und zb eine zelle oder so sehen ich genau sagen kann wie groß die zelle wirklich also ohne vergrößerung ist!

Eine mysteriöse Formel der Bestrahlungsstärke... wo kommt sie her?

Hallo liebe Community,

ich mache zurzeit eine Facharbeit in Physik und dabei geht es um diesen Versuch: http://www.leifiphysik.de/themenbereiche/sonne/versuche#lightbox=/themenbereiche/sonne/lb/bestimmung-solarkonstante-alublock.

Ganz kurz: Ich bestrahle mit einer 1000 W - Lampe eine 10x10 cm Metallplatte und ermittle durch eine Formel die Bestrahlungsstärke in W / m². Die Formel lautet so:

c ⋅ m ⋅ Δϑ / A⋅ Δt

Es ist offensichtlich, dass der Zähler die Wärmekapazität beschreibt.. Aber wieso muss ich das durch die Fläche mal die bestrahlte Zeit teilen? Ich habe schon in zig Büchern nachgeschaut, diese Formel habe ich nirgendwo gefunden. Diese Formel habe ich bis jetzt nur in Verbindung mit diesem Versuch gesehen. Auch bei dieser Facharbeit:

(Auf Wunsch werde ich euch den Link dazu schicken, ich kann nicht mehr als 1 Link in einer Frage haben ...)

Aber ich würde bei meiner Facharbeit gerne auch was über die Herleitung erzählen, nur weiß ich nicht wo ich nachschauen sollte. Könnt ihr mir vielleicht dabei behilflich sein?

Vielen Dank schon mal im Voraus :)

Meine Idee: Vielleicht wurde die Formel für Die Wärmekapazität mit einer anderen Formel multipliziert, wo die andere Formel A⋅ Δt im Nenner hat?

...zur Frage

Abkühlen einer Flüssigkeit (Dynasis)?

Hallo Zusammen, ich habe eine Modell von Dynasis vorliegen, welches das Abkühlen einer Flüssigkeit abbildet. Die Formel für das Abkühlen lautet (Flüssigkeitstemperatur-Zimmertemperatur) x Abnahmekoeffizient. Ich verstehe nur nicht wieso die Formel so aussieht, sprich wieso man überhaupt mit dem Abnahmekoeffzient multipliziert und wieso man vorher noch die Zimmertemperatur abziehen muss. Kann mir das vielleicht jemand erklären?

...zur Frage

Mikroskop? Biologie?

Hey leute also ich habe eine frage zum thema mikroskop. Z.B. Man hat ein lichtmikroskop mit einer vergrösserung von 400x dann will man ein zellkern von etwa einer grösse von 6- 10 mikrometer untersuchen wie gross wäre der dann im sehfeld des mikroskops??

...zur Frage

Braucht man hier die WENN Funktion in Excel?

folgender Case: A1 ist das Ergebnis einer längeren Formel. Wenn B1 = "Hase" oder "Hund" lauten, dann soll A1 mit C1 multipliziert werden, ansonsten bleibt A1. Wie formuliere ich das nun als Formel?

...zur Frage

Was bedeutet der Vergrößerungsfaktor bei DIGITALEN Mikroskopen?

Die Vergrößerung einer Lupe oder eines optischen Mikroskops ist mir verständlich, aber was sagt ein Vergrößerungsfaktor überhaupt aus, wenn ich mit einem größeren Monitor eine größere Darstellung erzielen kann?!

Beispiel:

Ich benutze ein Mikroskop mit 800-facher Vergrößerung und betrachte das Bild auf einem 12-Zoll-Tablet.

Jetzt betrachte ich das selbe Bild auf einem 24-Zoll-Monitor. Habe ich jetzt 1600-fache Vergrößerung?

(Die Auflösung der Monitore verkompliziert das ganze noch mal, was die Angabe des "Vergrößerungsfaktors" noch abstruser macht.)

...zur Frage

Wieso wird die Coulombkraft mit dem Vektor multipliziert?

Formel ist im Bild zu sehen. Hilfreich wäre auch wofür das er21 mit Pfeil steht und wie ich mir das mit den Vektoren in dieser Gleichung vorstellen kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?