Bin in einer Reihenhausanlage. Unter meinem Garten befindet sich die Tiefgarage. Ich habe im Garten einen Pool mit 3x3 m und 60cm Wasser eingefüllt. .....?

5 Antworten

Und das kümmer dich erst, nach dem du den aufgestellt hast? Allerdings kann dir das auch hier keiner genau sagen, dafür müsste man den Untergrund begutachten und dann rechnet der Statiker aus was das hält, aber bis jetzt scheint es ja geklappt zu haben.

Hallo Marco,

wenn es ein Neubau ist, müsste es noch Unterlagen aus dem Bauantrag geben. Ebenso statische Berechnungen eines Statikers, der an der Planung der Tiefgarage beteiligt war.

Ich würde mir einfach mal beim Bauamt die Unterlagen kopieren (sofern Du die nicht sowieso vorliegen hast) und den dort genannten Architekten anrufen. Der müsste Dir alle Fragen beantworten können.

Gruß: netzdino

Was sagt die Bauvorschrift? Die Nerven muß man haben. Aber noch besser ist, daß jetzt fragst, wo schon alles gelaufen ist.

Gartenhäuschen statt Keller?

Wir haben eine Wohnung (Neubau im Bau) gekauft und der Makler hat sich bis zum Schluß (Notartermin) zeit gelassen mit der Baubeschreibung des Gartenhäuschens, dass wir als Kellerersatz bekommen sollen. Nur unsere Etage bekommt keinen Keller, da alle 4 Wohnungen über einen Garten verfügen und dort ein Gartenhäuschen hin soll. Ist ja soweit auch OK. Die restlichen Wohnungen bekommen einen Keller in der Tiefgarage mit Belüftung und Trockenheitsgarantie. Und die Temperatur ändert sich darin natürlich auch nicht.

Jetzt haben wir beim Notar die Info bekommen, dass unser Gartenhaus aus 36mm Holzplatten bestehen soll und so ein Papp-Teerdach hat. Und man kann es abschließen. Das klingt für mich allerdings nicht nach einem vernünftigen Ersatz für einen Keller. Bisher haben wir zB Wein und Kleidung im Keller, das würde ich beides nicht in so ein Gartenhaus stellen wollen, in dem es ja feucht werden(byebye Babykleidung), frieren oder überhitzen (der Wein war mal lecker) könnte. Gibt es irgendwas, was ich da (rechtlich) machen kann? Unterschrieben haben wir ja jetzt schon... Aber das war auch echt gemein, wir hatten schon 4 Wochen eher um die Baubeschreibung gebeten... und klar gemacht, dass das wirklich ein Kellerersatz werden soll. Vor allem müssen wir uns auch an den Nebenkosten der anderen Keller (Belüftung) beteiligen, weil die zur Tiefgarage gehören.

Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?