Bewerbung um Ausbildungsplatz - Fachabitur abgebrochen

2 Antworten

Also erstmal hast du nicht das Fachabitur abgebrochen, sondern die Schule... Mit der Begründung musst du sehr vorsichtig sein. Wenn du die Schule aus familiären und gesundheitlichen Gründen abbrechen musstest, solltest du das deinen potenziellen Arbeitgebern auf keinen Fall so sagen. Während einer Ausbildung wird erwartet, dass du fit bist, dich konzentrieren kannst und auch bei persönlichen Problemen leistungsfähig bleibst. Bei deiner "Vorgeschichte" wären die meisten Unternehmen bestimmt erstmal ganz schön skeptisch...

An deiner Stelle würde ich in der Bewerbung entweder gar keine Begründung angeben (wobei dann wahrsch. später danach gefragt wird) oder dir einen anderen Grund ausdenken - z.B. du hast gemerkt dass du eher ein praxisbezogener Mensch bist und lieber schon jetzt über eine Ausbildung einen Schritt in Richtung deines Traumberufes gehen... irgendwie sowas ;).

Die Begrüdnung hört sich wirklich gut an! Danke dafür! :)

Ich habe nur ein Problem und zwar geht es darum, dass ich die 12. Klasse zum 2. Mal abbreche. Im letzten Schuljahr musste ich die Klasse abbrechen, da ich in eine Klinik musste. Dieses Jahr (also vor 6 Wochen) wollte ich einen Neustart versuchen, der leider ins nichts führte, da die familiären Probleme dazukamen. Den 2. Abbruch wollte ich erst garnicht erwähnen, sondern einfach nur ( solange danach gefragt wird, sonst nicht!) sagen, dass ich länger in der Klinik war und mich bis vor ca 1 monat in Behandlung befand, weshalb ich mich jetzt erst um einen Ausbildungsplatz bewerbe. Oder ist es nicht so schlimm, wenn ein halbes Jahr dazwischen liegt. Zwischen den Abbruch und der Bewerbung?? Dazu muss ich noch sagen, dass ich in der Zwischenzeit gearbeitet habe!

0
@horstyxoxo

Den zweiten Abbruch würde ich einfach nicht erwähnen. Wenn der versuchte Neustart noch nicht so lange her ist, erst recht nicht - würde einfach wirklich schreiben, dass du dich seit ein paar Wochen beworben hast, das ist ja nicht unrealistisch.

Wenn du zwischendurch gearbeitet hast, ist das auch auf jeden Fall gut. Würde dann einfach sagen, dass du zwar einen Job gefunden hattest, aber der Meinung bist, dass es doch sehr wichtig ist, eine fundierte Ausbildung zu haben... so etwas in die Richtung.

Alles Gute und viel Erfolg beim Bewerben :)!

0
@LanaXX

Genauso hatte ich es mir auch ungefähr gedacht! Ich werde mein Bestes geben, danke für deine Hilfe! :)

0

auß persönlichen gründen musste ich leider mein fachabitur abbrechen.

Was möchtest Du wissen?