Besten Freund zur Hochzeit ausladen - wie bring ich es ihm bei?

9 Antworten

Alternativ könntet ihr euch zu viert zu einem klärenden Gespräch zusammen setzen und Unklarheiten aus dem Weg räumen.

Vielleicht lässt sie ja mit sich reden und ihr könntet euch auf einen Kompromiss einigen. Ehrlich und direkt ist oftmals eine sehr gute Wahl, allerdings muss man dann auch mit den Konsequenzen leben können.
Ehrliche und direkte Wege haben großteils endgültige Entscheidungen zur Folge.

Ansonsten ist eure Freundschaft eh schon so gut wie "Game Over".
Glaub mir, ich kenne mich da aus. Leider.

Du allein musst für dich entscheiden, wie wichtig dir seine Freundschaft noch ist.

Lg und viel Glück, welchen Weg du auch wählst.

Ihn grundsätzlich ausladen wäre verkehrt. Eine Hochzeit ist eine große Sache wo sehr gerne Freunde und Familie dabei sein wollen. Schick ihm eine Einladung und schreib mit rein dass er ohne Anhang kommen soll. Abwarten auf die Reaktion und dann falls er fragt warum ihn einfach schonend sagen, dass Euch seine Freundin unsympathisch ist und er jetzt die Wahl hat ob er gerne dabei sein möchte oder nicht...

Das mit besten Freund wird dann wohl nichts mehr. Wenn sie ein Paar sind lädst du entweder beide oder gar keinen ein. Warum ihr euch mit der Freundin nicht versteht ist sicherlich privat und ehrlich gesagt mir auch egal aber ihr könntet versuchen euch zu vertragen oder das bzw. euer Problem zu lösen. Da dies aber nicht passieren wird würde ich euch empfehlen sie einen Tag zu ertragen. Wird schon nicht schief gehen.

Was möchtest Du wissen?