Berufsmotivation?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was motiviert Krankenpfleger für ihren Beruf?

Am Anfang ist das Helfenwollen, das Gebrauchtwerden. Wenn dies bei Menschen, die einen Pflegeberuf ergreifen möchten, nicht in einem mehr als ausreichenden Maße vorhanden ist, dann sind sie für diesen Beruf nicht geeignet.

Denn der Pflegeberuf ist nicht nur ein schöner und interessanter Beruf, er ist vor allem ein sehr anstrengender und dem Ausübenden oft das Letzte abverlangender Beruf.

Und es gibt im Berufsleben fast jedes Pflegenden Abschnitte, in denen er glaubt am Ende seiner Leistungsfähigkeit, am Ende seiner Möglichkeit angelangt zu sein.

Und um diese Phasen so gering als möglich zu halten - vielleicht sogar zu verhindern - braucht der Mensch, braucht der Pflegende Unterstützung und Hilfe von außen. Er braucht Erholung, um seine Kraftreserven wieder auffüllen zu können, und er braucht Remotivation. Er braucht Supervision.

Was möchtest Du wissen?