Beruf Förster?

4 Antworten

Der klassische Förster ist ein Beamter des gehobenen Forstdienstes. Voraussetzung für die gehobene Beamtenlaufbahn des Bundes und der Länder ist ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium der Forstwirtschaft mit dem Abschluss Diplom-Forstwirt oder Diplom-Forstingenieur. Die entsprechenden Studiengänge werden beispielsweise an der Fachhochschule für Forstwirtschaft Weihenstephan oder der Fachhochschule für Forstwirtschaft Rottenburg angeboten. Daneben gibt es natürlich auch noch die Beamtenlaufbahn des höheren Forstdienstes. Hierfür ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Forstwirtschaft sowie ein zweites Staatsexamen notwendig. Die Beamtenbesoldung reicht durchaus zum Leben, auch wenn man damit keine Reichtümer anhäufen kann. Der gehobene Forstdienst fängt mit der Besoldungsstufe A9 an und endet bei der Besoldungsstufe A13, während der höhere Forstdienst mit der Besoldungsstufe A13 anfängt. Das jeweilige Gehalt hängt nicht nur von der Besoldungsstufe, sondern auch vom Ortszuschlag, von der Dienstaltersstufe und der Steuerklasse ab. Hier einfach mal die Besoldungsstufen im Internet ergoogeln und zusammenrechnen, ob Dir das zum Leben reicht.

Wow danke! Alles wichtige kurz und knapp vielen dank!

0

Hi,

du musst als Förster sogar studieren. Das Fach wäre Forstwirtschaft, wenn ich mich richtig erinnere. Du verdienst dann ein Beamtengehalt von ca. 3500 im Monat im gehobenen Dienst. Allerdings gibt es da verschiedene Bereiche und Studiengänge. Außerdem verschiedene Gehaltsstufen, wie es bei Beamten eben üblich ist. Auch ist Förster nicht gleich Förster. Es gibt auch Förster, die den ganzen Tag im Büro sitzen und die, die ein (oder mehrere) Reviere haben, um die sie sich kümmern. Bei weiteren Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung.

Schönen Gruß

vielen dank für deine antwort!:) danke das hb ich mir jetzt gemerkt ! :) Wenn ich eine frage habe, schreib ich dich an! danke!

0

Hallo ScipxD

Ich bin noch keine Försterin mache aber zur zeit ein Praktikum als Försterin. Also als Förster/in muss man studieren entweder man geht auf eine FH oder an die Uni das kommt drauf an was du vorher gemacht hasst. Man sollte auf jeden fall gerne draußen arbeiten egal bei welchem Wetter und die Natur und die Tier lieben. Was man da so verdient weiß ich leider nicht. Aber ich glaube es kommt auch drauf an wo du arbeitest.

Gruß darline98

Ist ja interessant! Wenn du neues hast, kannst du mir gerne schreiben :o :) danke für deine antwort :)

0

Gehobener Technischr Forstdienst (klassischer Revierförster mit Forst- FH-Abschluss nach 1-jähriger Anwärterzeit und dank gutem Prüfungsergebnis Übernahme als Beamter: Besoldungsstufe A9-A12. __alternativ: __Büroförster im höheren Dienst also zB "Forstamtsleiter" oä als Forst-Uniabsovent und nach 2-jährigem Referendariat und dank gutem Prüfungsergebnis Übernahme als Beamter Besoldungsstufe: A13-A16 +xBeträge für Bayern 2017 siehe Link, dann noch ganz grob 25% Abzug für Steuer und priv. Krankenversicherung.http://oeffentlicher-dienst.info/c/t/rechner/beamte/by?id=beamte-bayern-2017&matrix=1

Was möchtest Du wissen?