Bekommt man einen 8er Gewindestab aus Edelstahl selbst gebogen?

2 Antworten

Hallo deroptiker, was demosthenes sagte ist iO. Das Aufheizen heißt aber rotglühend ~800 Grad und ein Tipp zu der Ganzen Sache die Stellen vom Gewinde die gebraucht werden gut schützen. (Muttern draufdrehen) Ein "Verdrücktes" Gewinde aus Edelstahl ist sehr heimtückisch. Eine Mutter über so eine Stelle gedreht hat zu 90% zur Folge, daß die Mutter "frisst" und nicht mehr vor + zurück geht. Aber sonst geht so was sehr gut. Habe solche Aktionen schon öfters gemacht.

Hallo, deroptiker! Ich bezweifle es sehr dass es moeglich wird! Wenn 8er fuer 8mm Durchmesser steht? Habe mal Oesen 4cm Durchmesser aus Stahl zusammenschlagen muessen (diese Stahl war ~0.8mm dick), ging nicht mit dem Hammer, musste den Hersteller anrufen, am Ende hatte ich an einem Institut fuer Werkstoffwissenschaften an einen grossen Schraubstock dessen Gleitstange um 90 Grad gebogen und am Ende benutzten wir doch die Presse!!! OK, du braucht nur eine Biegung um 90 Grad, aber deine Stange ist mind. 10 mal dicker als meine Oesen. Versuch es mit einem langem Rohr aus Stahl. Dem ziehst du ueber deinen Gewindestab und es soll mindestens 80-100cm lang sein um die Kraefte - Verhaltniss auf "deine" Seite zu schieben. Leicht wird es aber nicht! Ich erinnere mich dass meine Oesen sich selbst vom einrollen erwaermt haben. Gutes Gelingen!

Was möchtest Du wissen?