Bauchtanz im Orient! ich check das nicht!

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bauchtänzerinnen nehemn in diesem Kulturkreis eine Sonderstellung ein, quasi Freiwild ...

Sonderstellung stimmt wohl, aber "Freiwild" ist unpassende Bezeichnung ;-)würde es eher mit Patti Smiths Song "Outside the Society" beantworten. Die Tänzerinnen werden einerseits dort verehrt und Göttinnengleichgestellt im Fall des Falles und andererseits stehen sie "am Rande der Gesellschaft" weil sie eben Dinge tun die sich für eine "Brave" Orientalin nicht schicken wie öffentlich zu tanzen. Aber der Tanz an sich wird auch zuhause im Kreise der Frauen getanzt und dabei kann dann JEDE Orientalin so tanzen wie es ihr beliebt. Auch BAUCHTFREI und auch sehr sexy gekleidet ect. NUR darf sie das dann eben nur im Kreise der Familie und FreundInnen.

0

es ist so das die leute hier in europa tanzen mit sex verbinden. so wie in südamerika ist auch im orient musik und tanz etwas traditionelles. es hat mit lebensfreude zu tun und kunst. da ich selber aus einem südländischen land komme, sehe ich das eben nicht so wie es europäer sehen....ich hoffe diese antwort kann dir weiter helfen...:O)

Diese Frage ist ein wenig provokant formuliert finde ich, aber ich verstehe das die Tatsache das der eventl. älteste Tanz der Welt (nämlich ein Tanz der durch wiegende Hüften und erdige Bewegungen geradezu die Weiblichkeit nach aussen trägt;-) ausgerechnet aus in einer Gegend der Erde am populärsten geworden ist in der HEUTZUTAGE den Frauen die größten Tabu´s auferlegt werden was "Körperlichkeit" angeht.

Aber dieser Tanz ist alt, uralt ums genau zu nennen. Ich denke (und nicht nur ich sondern auch Experten was Altertum angeht) das die ersten Tänze der Menschen durch den Rhythmus der ersten Instrumente geprägt wurden und das waren wohl die Trommeln die sich am Herzschlag des Menschen orientierten. Das erste was ein Mensch als "Musik" wahrnimmt ist wohl der Herzschlag der eignen Mutter die ein Embryo im Mutterleib spürt;-)

Und da der Mittelpunkt des weiblichen Körpers definitiv in dem Bereich "Bäuchle" liegt (vereinfacht ausgedrückt) wird dieser dabei zum ultimativen Mittelpunkt des Tanzes. Wobei beim heutigen Raqs Sharqi wohl der ganze Body intregriert wird wie im Video unten zu sehen ;-)bei dem ich allerdings eine moderne Fantasyform den Säbeltanz performe (der allerdings die binnenkörperlichen Bewegungen sehr eingehend und vor allem gut zu erkennen zeigt).

Generell hat sich die heutige Form des Orientalischen Tanzes der Raqs Sharqi also Tanz des Ostens heisst wenn du es korrekt ausdrücken möchtest aus den Tänzen der Indischen Gypsie entstanden ist. Diese wanderten über die Seidenstrasse und nahmen viele Elememte auf bzw. gaben sie weiter.

So kam der Tanz immer einer ständigen Entwicklung unterzogen über den Afrikanischen Kontinent (wo er was bei Afrikanischem Tanz leicht zu ersehen) auch Elememte aufnahm usw. bis nach Spanien (Flamenco ect. ansehen) und entwickelte sich weiter.

Beginne mal bei den Gypsies in Rajastan (wo Alles begann) und dann gehe weiter ...

Alles wissen wir nicht weil es nicht konkret überliefert wurde.

Auf die Neuzeit bezogen schaut es so aus wie einige Experten der Scene hier netterweise (jooo wir haben gearbeitet dran) zusammengetragen haben:

Obwohl Bauchtanz gerne belächelt und nicht als echte Tanzkunst angesehen wird, gibt es sehr viele Künstler, Tänzer, Musiker und Sänger, die mit orientalischer Musik und den orientalischen Tanzbewegungen arbeiten. Vor allen auf Musik und Film hat der Bauchtanz seinen größten Einfluss.

Die Entwicklung des Kairoer Stils Der arabische Raqs Sharqi wurde in der Cabaret-Szene von Kairo in seiner Grundform und Ausprägung entwickelt und aufgeführt. Verbreitet wurde dieser Cabaret-Stil hauptsächlich durch die ägyptische Filmindustrie. Ägypten hat bis heute eine starke Filmindustrie, und zwischen 1920 und 1950 boomten Filmproduktionen und Aufführungen. Da der Eintritt für einen Film wenig kostete und vom tristen Alltagsleben (wie überall auf der Welt) ablenkte, konnten sich die in den Filmen gezeigten Tanzstile schnell etablieren und wurden in den Cabarets und Nachtclubs weiterentwickelt. Auch das Fernsehen, in dem bis heute auch gerne alte Filme gezeigt werden, und welches in Ägypten rund um die Uhr angeschaltet ist, hat seit seiner Etablierung dazu beigetragen, die großen Tänzerinnen des frühen ägyptischen Kinos weiterhin im Gedächtnis zu behalten.

Bekannte und berühmte Tänzerinnen des Kairoer Stils, auch außerhalb Ägyptens, sind u. a. Samia Gamal, Tahia Carioca, Naima Akef und später Nagua Fouad. Suher Zaki oder Fifi Abdo, setzten im orientalischen Tanz ebenfalls hohe Maßstäbe, die nicht nur in der arabischen Welt Anwendung und Nachahmung finden.

In Ägypten und der arabischen Welt, speziell ab ca. 1980 bis heute, hat der Tanz den Status einer gehobenen Unterhaltungskunst. Während die europäische Kabarett- und Varieté-Unterhaltung seine beste Zeit schon 1925 hinter sich hatte und mit eher anrüchigen Darstellungen Publikum anlockt, stellt die Nachtclubszene Ägyptens noch immer Unterhaltung auf gehobenem ästhetischen Niveau dar.

Der Bauchtanz, wie er heute in der westlichen Welt bekannt ist, stellt eine Sonderform des orientalischen Tanzes dar. Bauchtanz ist auch in der Türkei, in Griechenland und generell im Balkanraum verbreitet. In Griechenland und auf dem Balkan wird er in erster Linie als Gesellschaftstanz getanzt und eher selten vorgeführt.

Der türkische Bauchtanz heißt Göbek Dansı (Göbek; türk. Bauch) oder Oryantal Dans, der griechische Tsifteteli. Diese beiden Formen kennen weniger Bewegungen als der arabische Bauchtanz, und auch die Musik dazu ist rhythmisch meistens gleichförmig, im Gegensatz zur arabischen Bauchtanzmusik, die in einem einzigen Stück eine große Vielfalt von Rhythmen aufweist.

Mit dem ersten Auftauchen des orientalischen Tanzes in den USA vor über vierzig Jahren wurde aus dem exotischen Tanz eine Mainstreambewegung. Mit der Hippie-Ära, der Entdeckung fernöstlicher Philosophien und alternativer Lebensmodelle wurde auch der orientalische Tanz in den USA neu entdeckt. Hier gelang im Laufe der Zeit die Entwicklung eines eigenständigen Stils des American Carabet Bellydance (auch AmCab genannt) oder "American Bellydance", der sich vom klassisch orientalischen Tanz unterscheidet. Diese Entwicklung eines eigenständigen Stiles förderte die Kreativität und das Selbstbewusstsein amerikanischer Tänzerinnen, eigene Fusionen und Bewegungen einzubringen, ohne sich mit Authentizitätsproblemen auseinandersetzten zu müssen.

Bekannte zeitgenössische amerikanische Tänzerinnen (diese Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit)) sind: Suhaila Salimpour, Ansuya, Delilah, Cassandra, Dalia Carella, Suzanna Del Vecchio, Morocco, Latifa und Helena Vlahos (die schon in den 1970er Jahren im amerikanischen Fernsehen rollende Münzen auf ihrem Bauch tanzen ließ).

Unter der Bezeichnung moderner ägyptischer Tanz versteht man die Weiterentwicklung der traditionellen ägyptischen Tanzbewegungen. Im Sinne von Weiterentwicklung des traditionellen ägyptischen Tanzes, wurden seit einigen Jahren neue Elemente (Bewegungen und Kombinationen) durch ägyptische Tänzerinnen in den Bauchtanz eingebracht. Diese neueren Bewegungselemente werden zur besseren Unterscheidung und Benennung oft nach den einzelnen Tänzerinnen benannt die diese Bewegungen zeigten und verbreiteten.

Eine andere Entwicklung in Form von sogenannter „westlicher Verfremdung“ des ägyptischen Tanzes findet, laut konservativen Verfechtern des reinen ägyptischen Stiles, in Europa und USA täglich statt. Diese neuen Elemente, Bewegungen und Abläufe werden meist nicht nach deren Schöpfern benannt, oder nur im Rahmen regionaler Aktivitäten der Tänzerinnen selbst verbreitet. Oft wird auch die Bezeichnung moderner ägyptischer Tanz als Kennzeichnung für einen vereinfachten Raqs Sharqi zu moderner Popmusik werwendet. Vor allem in Ägypten werden solche Entwicklungen als Verfremdung empfunden und kaum oder eher amüsiert zur Kenntnis genommen.

Bis heute haben sich zahlreiche sehr gute und bekannte Tänzerinnen und Tänzer aus dem konservativen Schatten des puren ägyptischen Stils herausentwickeln können. Durch ihre Arbeit mit Bauchtanz haben sich inzwischen viele Tänzerinnen und Tänzer einen respektablen Ruf in Deutschland, Europa und auf internationaler Ebene erarbeiten können. Als Austauschsplatform und Forum um Kontakte zu knüpfen für einen internationalen Tanz- und Erfahrungsaustausch, gelten bis heute die internationalen Tanzfestivals in Ägypten, USA und Europa.

Und es ist kein Ende ...er entwickelt sich Göttin sei Dank immer weiter auch heute noch;-)

Hoffe bissele Licht ins Dunkel der Vorurteile und Unwahrheiten die über den meinen Erachtens nach schönsten und vor allem auch weiblichsten Aller Tänze gebracht zu haben ;-)

Saahira

http://www.myvideo.de/watch/6741005/Saebeltanz_auf_Habebe_von_Jaz_Colman
 - (Freizeit, Bauchtanz)

du hättest die beste antwort verdient!

aber hundert!

0
@AgnetaStar

Merci Agneta ;-) da haben auch ein paar Kolleginnen mitgeholfen beim Zusammentragen der Fakten ;-) war Arbeit die Freude macht.

0

Und das 2. zu der Frage, Der Bauchtanz entstand von den Zigeuenern es gab die zwei bekanntesten Roma und Sinti die aus dem indischen Punjab stammen, einem Gebiet im nordwestlichen Indien und östlichen Pakistan. Sie wurden im 9. und 10. Jahrhundert von den Araber verschleppt um sie als Sklaven und Soldaten gegen die oströmischen Legionen ins Feld zu schicken. Noch im 11. Jahrhundert wurden weitere „Zigeuner“ als Gefangene auf den Balkan, vorzugsweise nach Griechenland, Rumänien, Serbien und Transsylvanien gebracht. Und die Frauen haben den Tanz verbreitet im Orient. Die Skavinen waren ja natürlich auch die spielgefährten der reicheren Arabern sowie in Ägyten vor dem Pharao. So fanden die Arabischen Frauen in ehren zu für ihren Pharao und neugier für dieses neue Tanz die Lehre bei den Frauen. in der Zeit haben natürlich auch die afrikanische Frauen gelernt gehabt. da Ägypten für Theater und Kunst leben und lieben, heute noch sehr arg! hat sich natürlich der Bauchtanz von dort richtig entwickelt und weiter intensieviert. so das sie in das Leben eingefügt wurde. das ist die erste geschichte die 2. ist warum diese Frauen bauchtanz machen? und verschleiert sind? also es gibt verschiedene Frauen ist auch meist erziehungssache, ich denke du fragst direkt jetzt diese die verschleiert noch rumlaufen. Das sind Frauen die haben Keinen Mann mehr oder Familie. wenn du keinen Mann mehr hast in arabischen ländern bist du nicht viel wert! was bleibt dir übrig wenn dich ein Mann scheidet? nur dein Gold. es gibt land für land eine bestimmte menge Gold was die Frau zur Hochzeit bekommt. mal ein beispiel eine Frau aus Jordanien würde um die 4.000.-EURO Gold geschenk bekommen. das ist ihre versicherung, sobald sich der Mann trennt, darf sie das Gold behalten und muss damit auskommen. ( aber man macht das natürlich unter sich aus wieviel Gold aber das ist die richtlinie ) aber das reicht nicht das ganze leben. also gehen manche sich durch das Bauchtanzen Verkaufen, und um zusätzlich trinkgeld zu bekommen schlafen sie danach mit Männern. ACHTUNG NICHT alle!!! also denkt nicht hach ich geh nach Kairo und geniesße das Land und die Frauen und lege eine Flach! ne ne! das ist jetzt eine geschichte die ich von einer Freundin mitbekommen habe. und das wird sie ihr ganzes Leben machen müssen, am Tag läuft sie mit dem Kopftuch rum damit sie nicht erkannt wird und blöd angemacht wird. ihre letzte hoffnung ist in eine Ehe zu kommen in dem der Mann schon verheiratet ist. Ja richtig in eine Mehrehe! dann darf sie wohl nie raus von dem Haus, damit sie nicht erkannt wird. also ein teufelskreis wenn man einmal Bauchtanz in Arabischen ländern macht, als arabische Frau. wenn noch weitere Infos erfordelich sind schreibt mir. Gruß Nour

Öhm, die Verschleierung (das nicht offen zeigen) betrifft das Gesicht und auch nur zum Teil intime Körperstellen, nicht den Rest des Körpers. Eine Frau dürfte dort durchaus auch nackt herumrennen (rein fiktiv), jedoch das Gesicht verschleiert. Aber eine Zeit vor dem Islam gab es nicht :-) Einfach mal den Koran etc... lesen, dann erklärt es sich von selber.

so ein schwachsinn hör ich auch nicht oft, und ich höre viel schwachsinn in meiner gegend

0
@TabakUndAlk

Was ist daran Schwachsinn? Und wenn ich von nackt spreche, s. oben, dann natürlich ohne entblösste Intimstellen (steht ja bereits da (fiktiv)).

0
@TabakUndAlk

Der Islam ist um 700 nach Christus aufgetaucht. Natürlich gab es verschiedene Zeitalter vor dem Islam.

0
@wueselduesel

Ough, ok, Zeitalter ist richtig, ja. Dachte nur wegen dem Begriff der Religion Islam. Aber ok.

0

Hey wer hat dir das erzählt muss gerade total den Kopf schütteln!!! also bitte ich bin halb araberin und halb türkin und jetzt sag ich dir was! ich rede auch nicht so einfach übers Christentum wenn ich es nicht richtig kenne! IM KORAN! steht nicht nur das GESICHT!!! und der rest frei? woher hast du das nur??? sondern alles was frei sein darf ist nur das Gesicht Hände und Füsse und keine Körperbetonten Kleidungen! so erstmal zu dieser sache!

0
@nourbellydancer

liebe Nour reg dich nicht so sehr über solche "Dummheiten" wie hier von manchen Ahnungslosen geschrieben auf. Es ist die Aufregung nicht wert.

Liebe Grüsse

Saahira

0

Was möchtest Du wissen?