Bachs vs. Mozart

6 Antworten

Ich liebe Mozart, Bach, Beethoven, Haydn und viele, aber Mozart ist mein Lieblingskomponist, höre ich fast immer und tut mir sehr gut, aber Bach, Beethoven, Haydn, Brahms, Schubert sind auch sagenhaft toll, ich glaube auch, das Mozart, Bach, Beethoven die Spitzenkomponisten überhaupt sind, aber Mozart ist wenn ich wählen müsste, der Größte. Man kann alle verschiedenen Komponisten hören, die man mag, oder nur 3 oder 4, wie Mozart, Bach, Beethoven, Haydn oder auch nur einen, Mozart höre ich über lange Zeit nur, ist einfach mein Lieblingskomponist, mein Vater sagt ich höre ihn nur, obwohl ich Bach, Beethoven, Haydn, Brahms, Händel, Vivaldi und andere auch gerne höre, aber Mozart eben am liebsten, ist einfach schön wie die Sonne für mich! Ich kaufe und höre viele Musik Disc und Mozart am meisten.

Du hast hier wunderbar den Unterschied zwischen Barock und Klassik herausgearbeitet: Klassik setzt auf Einfachheit, klar strukturierte Melodien, die man sich gut merken kann, und eher "unauffällige" Begleigung.

Barock und besonders Bach ist viel komplexer: er verwebt sein Thema doppelt und dreifach miteinander. Das ist alles technisch genial ausgedacht, sehr schwer zu bewerkstelligen, aber eben auch nicht so einfach zu hören. Ev. braucht man dafür auch mehr Hintergrundwissen...

Mir geht es genauso: ich mag Mozart lieber, weil es einfacher ist. Bach ist mir meistens zu hoch.

Vivaldi dagen (ebenfalls Barock) ist auch einfach. Aber er war gut 100 Jahre vor Bach...

5 years later but whatever

Ich finde persönlich Bach besser. Ich weiß auch nicht genau, vielleicht istes das ich diese komplexeren Sachen als herausforderung sehe? ich weiß es wirklich nicht:D

Aber vom hören her finde ich es auch leichter etwas von Bach herauszuhören als von Mozart. Ich denke da kommt es auch drauf an was man mehr hört:)

0

Es ist völlig normal, dass vielschichtige und komplexe Kompositionen sich nicht so leicht einprägen wie simpler gestrickte Stücke.

Was Mozart und Bach anbelangt, so gibt es von beiden Werken, die sehr melodiös und leicht einprägsam sind, aber auch komplexere Kompositionen, die weniger einprägsam sind. Es hängt also vom jeweiligen Stück ab.

Vieles hängt auch von den Hörgewohnheiten ab. Leute, die nicht daran gewöhnt sind, vielschichtige, dramaturgisch perfekt ausgefeilte Kompositionen zu hören, werden kaum ein längeres Stück bis zum Ende durchhalten und sich eher der Trallalla-Klassik zuwenden.

Ich persönlich höre sehr oft und gerne sinfonische Werke mit Tiefgang und deswegen können mich auch sehr komplexe Werke nicht schocken. Ich habe eigentlich nur Probleme mit Werken, in denen ich keinerlei Logik erkennen kann.

in denen ich keinerlei Logik erkennen kann

Zum Beispiel?

0
@philosophus

Der dramaturgische Aufbau einiger Sinfonien von Gustav Mahler und Dmitri Shostakovich.

0

Mozarts Musik zählt man eher zu den Easy-Listening Kompositionen. Deshalb ist er auch so beliebt. Jedoch sind seine Stücke weitaus komplexer, wenn man mal genauer hinhört. Ich bin leider kein Musikwissenschaftler, höre aber beide sehr oft.

Beide haben aber auch ähnliche Stile, siehe:

http://www.youtube.com/watch?v=NPECicmIIPE

Auch klar strukturiert und schnell.

Hmmm naja, bei mir ist es so, dass sich Werke aus dem Barock bei mir weniger einprägen, da so viele gleich klingende Sequenzen immer wieder hintereinander gespielt werden (deswegen spiele ich ungern Vivaldi,etc. auf der Geige und vom Singen her....naja Gluck ist gut zum Singen aber egal:D). Deswegen prägt sich das bei mir nicht so schnell ein. Die Klassik hat eben einen ganz anderen Stil - vor allem Mozart. Seine Werke haben so viel Melodie und Harmonie.

Naja, das könnte man jetzt über Ewigkeiten hinweg ausführen.

PS.:Es ist allgemein erwiesen, dass man sich bei Mozart besser konzentrieren kann...d.h. man kann sich auch gut AUF die Musik selber konzentrieren, hat vll auch damit was zu tun;)

Ich denke das ist auch immer unterschiedlich. Ich kann mich persönlich bei bach viel besser konzentrieren als bei mozart. aber jeder ist ja anders;)

0

Was möchtest Du wissen?