Aussteuer verschenken in oder out?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also ich finde gut wenn man mit 16 schon Aussteuergeschenke bekommt. Wir haben unserer Tochter auch schon mit dem Alter solche Geschenke gemacht, sie war meistens drüber nicht sehr erfreut, darum haben wir dazu was Geschenkt was sie sich gewünscht hat. Nun ist sie von zu Hause ausgezogen, und ist echt froh das sie doch einige Haushaltsgegenstände hatte, den so ein Wohnungsaufbau ist echt teuer. Es gibt wirklich noch viele Sachen ( Möbel) die gekauft werden müssen, das wird aber erst später den Jugendlichen klar.

Genauso sehe ich das auch. Da sie sich ja Geld wünscht, ist das ja schon mal erfüllt....ob sie sich dann in dem Moment über etwas freut, was sie erst in ein paar Jahren nutzen wird, na ja, bestimmt nicht wirklich. Später wird sie das wahrscheinlich anders sehen, so ging es mir damals auch.

0

Wenn Deine Tochter mit 18 Jahren bereits ausziehen möchte, kann es ganz nützlich sein. Meine Kinder haben von mir nie die "Aussteuer" bekommen. Ich hab das Geld auf die Seite gelegt und sie konnten sich dann das kaufen, was ihnen gefiel. Selbst Handtücher oder Bettwäsche sind doch irgendwie der Mode unterworfen. Hätte ich ein paar Jahre vorher die Sachen gekauft, hätten sie meinen Kindern vielleicht nicht mehr gefallen. Außerdem ist es auch eine Frage des Platzes.

Ich dachte da auch eher an etwas, was nicht so abhängig von der Mode ist. Mir kam da zb. ein tolles, zeitloses Besteck in den Sinn...oder Tupper ist immer zu gebrauchen und quasi unkaputtbar....oder??

1
@october1968

Das mit dem Platz...ein gutes Argument, darauf bin ich noch gar nicht gekommen,,,, ;-)

0

Meine Eltern haben mir zu Anlässen nie etwas für die Aussteuer geschenkt.......immer nur persönliche Sachen.

Als es dann mal so weit war, gingen wir gemeinsam einkaufen und es wurde etwas zum Haushalt dazu gesteuert.

Ich würde es nicht machen, weil die Geschmäcker ja auch sehr unterschiedlich sind............

Wenn es einmal soweit ist, dann ist das ganz schön viel auf einmal, finde ich. Mir haben damals die Aussteuer Geschenke wirklich gut geholfen. Trotzdem fehlte noch das eine oder andere Teil. Ich habe jetzt auch nicht wirklich an Dinge gedacht, die heute modern sind, wie zb. gestreifte Bettwäsche oder karierte Handtücher....in ein paar Jahren sind die vielleicht sowas von out....na ja, es gibt ja auch Dinge, die zeitlos sind.

2
@october1968

Meine Eltern haben für "diesen" Fall monatlich etwas Geld zurück gelegt........

2

Wenn ich sie wäre würde ich ihre Tochter mehr ausfragen was sie sich zu Weihnachten wünsche.

Alles Ausfragen hat nur ergeben, das sie sich dieses Jahr Geld wünscht....ich finde es ja auch nicht so toll, ist ja eher unpersönlich. Sie spart auf bestimmte Klamotten, die ich ihr beim besten Willen nicht kaufen kann- das traut sie mir nicht zu und ich mir erst recht nicht ;-) Hmm, wenn ich aber jetzt genauer darüber nachdenke, Aussteuer ist ja auch nicht wirklich was persönliches, mal sehen.....

0

Naja mit 16 find ich das noch nicht so sinnvoll; vielleicht lieber einen Gutschein für ne Fahrschulanmeldung.

Upps, ich bekam mit 14 schon die erste Aussteuer...aber das waren noch andere Zeiten ;-) Gutscheine, dafür sorgen schon die großen Brüder, weil die auch nie so genau wissen, was sie dem Mädel so schenken können, darüber freut sie sich auch immer. Die Fahrschule bzw. der Führerschein ist, dank eines Sparvertrages, schon gesichert. Ansonsten wäre das aber eine tolle Idee gewesen :)

0

Was möchtest Du wissen?