Ausbildung zum Yoga-Lehrer - welche Möglichkeiten der Ausbildung gibt es?

21 Antworten

Hallo liebe Yogafreunde,

ich kann jedem nur empfehlen, eine Yogaausbildung in Indien zu machen. Indien ist das Ursprungsland des Yogas und hat ein sehr großes Angebot. Zum teil ist es auch günstiger wegen den niedrigen Lebensunterhaltskosten als in Europa. Gleichzeig lernt man von echten Yogis die ihr ganzen Leben der Yogapraxis widmen.

Ich kann jedem nur Raten, eine Yoga Ausbildung über eine professionelle Agentur zu machen. Da dort nur geprüfte und zertifizierte Yogaschulen (YTTC) vermittelt werden. Ich z.B. habe meine über Welt-Yoga-Ausbildung.de in Rishinkesh 200h YCCT gemacht und war fasziniert von den vielen Eindrücken. Gleichzeitig habe ich so viele Menschen aus der ganzen Welt kennengelernt.

Lg,

Jessica

<a href="www.welt-yoga-ausbildung.de">Yoga Ausbildung</a> 





Auch ich rate dringend ab von einer Yogalehrerausbildung bei Yoga Vidya. Ich war selber über 7 Monate dort und hätte nur noch 5 gehabt, um die Ausbildung zu beenden, jedoch geht es dort schlimmer zu als in der Lindenstrasse. Die Ausbildung ist zwar billig, aber auch nach der einjährigen Ausbildung ist man kein guter Yogalehrer. Es gehört nicht viel dazu, die Rishikeshreihe auswendig zu lernen, und in dem Ashram selbst ist keine gute Energie.

Man wird gezwungen, zum Satsang zu gehen, und zwar jeden Tag. Dort muss man Gebete nachsprechen und singen, teilweise in Deutsch, teilweise in sanskrit, aber auch in englisch. Mit einem Satsang so wie in Indien hat das ganze nichts zu tun, es geht darum die verschiedenen Götter anzubeten die auf der Bühne aufgereiht sind, und in der Mitte ist Herr Bretz. Mit seiner Trommel.

Als Ansprechpartner für irgendwelche Gespräche bekommt man den Ashramleiter jedoch nicht zu Gesicht, auch nicht wenn man dort arbeitet. Er hat ja auch genug zu tun mit seiner 20 jahre jüngeren Freundin, die früher seine Sekretärin war - nun jedoch in der Hierachie aufgestiegen ist und als fast schon zweite Ashramleiterin fungiert (unter dem Dach des Ashrams lebt übrigens auch noch die Frau von Herrn Bretz, mit der er 15 Jahre verheiratet ist)... Naja - jedenfalls sodom und gomorra! Die Mitarbeiter werden ausgebeutet, viele haben nach wenigen Monaten schon ein Burnout-Syndrom. Viele trinken Alkohol oder rauchen Haschisch in den Zimmern, das ist leider kein Witz. Aber anders hält man es wohl auch nicht aus.

Mir war jedenfalls alles zu viel. und ich bin einer von 50 Mitarbeitern, die im ersten Halbjahr 2011 Yoga Vidya verlassen haben.

Schau doch mal auf die Webseite von der Tripada Akademie in Wuppertal. Dort findest du alle Informationen - zu diesem Themengebiet - schön sauber aufgelistet. www.tripada.de Ausserdem gibt es dort eine Telefonnummer unter der du dich persönlich beraten lassen kannst. Mona :)

Ich (20) hatte Sex mit meinem Lehrer. Wenn ich ehrlich bin, will ich ne längere Affäre, einfach nur Spaß haben. Welche Meinung habt ihr dazu?

Hallo liebe Com.,

ich brauche unparteischen, unvoreingenommenen Rat. Ich (w, 20) mache derzeit eine Ausbildung im technischen Bereich. Wir haben eigentlich zu allen unseren Lehrern ein eher "Kumpel-haftes" Verhältnis, wir waren schon einige male bei unserem Tontechnik Lehrer im privaten Studio (ich bin übrigens das einzige Mädel in der Klasse) Es war auch mal einen trinken mit uns und so. Nun war ich letztens allein da, ich hatte ihn gebeten sich die Aufnahmen, die ich mit meiner Band gemacht hab mal anzuhören und ggf. was auszubessern. Ich saß also neben ihm und wir haben uns ewig lange über die Aufnahmen unterhalten (achso, außerhalb des Schulgebäudes duzen wir ihn alle und er uns) viel gelacht und auf einmal berührte ich (weil ich ein herunterfallendes Plekton auffangen wollte) seinen Oberschenkel, wir lächelten uns an und dann wars als wär irgendwas in meinem Hirn explodiert, plötzlich stürzten wir aufeinander los und hatten wir Sex, irgendwie einfach so. Extrem guten noch dazu.Danach fragte er mich ob wir was essen gehen sollten, das taten wir. (Ja, er hat mich eingeladen) Wir haben uns ganz normal unterhalten und auch über das was war geredet, aber nicht darüber, was wir jetzt tun oder so. Wir verabschiedeten uns mit einem Kuss und das wars.Er ist single, ca. 40-43 (ich weiß es wirklich nicht genau).ich fühle mich nicht schlecht deswegen, gar nicht. ich bin nur etwas geschockt und ich will irgendwie mehr davon. Ich bin nicht verliebt oder so. Er ist ein netter Kerl, aber das Verlangen bezieht sich nur aufs körperliche.Aber: ALTER, ER IST MEIN LEHRER.Heute hat er mich angerufen und sich entschuldigt und mich gebeten es niemandem zu erzählen, er war nicht ganz bei sich und "brauchte es einfach". Als ich ihm dann sagte, dass ich es sehr schön fand und das es mir genau so geht, war er hörbar erleichtert und sagte nur "Na dann ist ja gut" wir unterhielten uns noch eine Weile.Am Meisten Angst habe ich davor, dass meine Klasse was davon mitbekommt. Er selbst wird sich im Unterricht so verhalten wie immer, was anderes würde nicht zu ihm passen.Nun, wenn ich ehrlich bin will ich ne längere Affäre, einfach nur Spaß haben. (Er wird bis Sommer mein Lehrer sein danach nicht mehr) Sex mit anderen Männern ist für mich gerade völlig uninteressant. Er wäre da sicher nicht abgeneigt (wenn es von meiner seite kommt). und wieder: Alter, er ist mein Lehrer! (Daran hab ich "dabei" übrigens gar nicht gedacht, nur an den attraktiven Mann, den ich gerade am Wickel hab)objektive Meinungen dazu?! :/

...zur Frage

Sprecherausbildung

Hat jemand Erfahrung mit der Ausbildung zum Sprecher? Wie lange dauert sie, was sind die Ausbildungsinhalte und vor allem, was kann man danach damit anfangen??? Ist diese Ausbildung sinnvoll, wenn man eine Ausbildung zur Logopädin in Erwägung zieht?

...zur Frage

Möglichkeiten nach Real + Ausbildung?

Moin Ich habe den Realschulabschluss gemacht und bin im Februar mit meiner Ausbildung fertig. Bin 20. Welche Möglichkeiten haben ich nach dem? In der Firma bleiben und kurz arbeiten bis August um bischen Kleingeld zu verdienen könnte ich machen aber auch nicht weiter ,weil ich keine Lust drauf habe ganze Zeit den Beruf auszuüben. Lohnt es sich für mich noch das Abitur nach zu holen und was wäre da besser? An einen Gymnasium oder Berufsschule? Und wie lange dauert das dann für mich? Lohnt sich jetzt die Weiterbildung zum Technicker oder sollte ich studieren gehen? Und wie sehen eigentlich die Unterschiede bei dem ganzen zwischen Hamburg und Schleswig-Holstein aus den wenn, dann könnte ich auf Schulen und Unis von beiden gehen können. Welche Möglichkeiten habe ich noch für mich?

...zur Frage

Wie lange dauert eine Ausbildung zum Lehrer?

Ich habe mich mal gefragt wie lange das dauert. Ich hoffe ich bekomme paar Antworten

Danke

...zur Frage

Richtziel, Grobziel, Feinziel

Hey Leute :)

Ich befinde mich zur Zeit in meinem zweiten Ausbildungsjahr zur Erzieherin. Nach den Winterferien besucht mich meine Lehrerin in der Praxis und ich muss ein geschlossenens Angebot durchführen.

Jetzt befinde ich mich in der Phase der Ausarbeitung eines Praxisordners. Das Thema dieses Schuljahres in der Praxis ist das Thema Sprache. Ich mache mit den Kindern nun eine Dialogische Bilderbuchbetrachtung. In diesem Bilderbuch (Die einsame Giraffe) geht es um Sozialkompetenzen.

Hat einer von euch die ausbildung schon ist also ErzieherIn, oder kennt sich damit jemand aus und kann mir helfen?

Mein Grobziel ist: "Die Kinder erweitern und verbessern ihre nonverbalen und verbalen Ausdrucksfähigkeiten"(Orientierungsplan Ba-Wü, Bildungs- und entwicklungsfeld Sprache)

Jetzt komme ich nicht so richtig weiter. Als Feinziele habe ich:

  • Die Kinder haben einen besseren Umgang miteinander -Die Kinder erkennen Gefühle der anderen

Ist das so richtig? Oder eher nicht? Ich will hier nicht hören, dass ich in der Schule hätte besser aufpassen müssen. Leider ist es nämlich so, dass ich auf einer SEHR schlechten Schule bin, die uns entweder GAR NICHT oder viel zu spät informiert. Außerdem sagts jeder Lehrer über die Ziele etwas anderes. Die sind sich also auch nicht einig.

Ich hoffe es ist jemand unter euch, der mir helfen kann ;)

Danke schön schon mal für alle hilfreichen Antworten!

Liebe Grüße Zolah

...zur Frage

Eventmanager - Ausbildung auch ohne Studium möglich?

Hallo zusammen!

Kann man eine Ausbildung zum Eventmanager auch ohne ein Studium absolvieren? Gibt es dafür spezielle Schulen? Wenn ja, welche Schulen gibt es in NRW und wie lange dauert die Ausbildung, wenn man eine kaufmännische Ausbildung vorher gemacht hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?