Ausbildung mit schlechtem Realschulabschluss

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Entweder du gehst weiter zur Schule und strengst dich mal an oder du änderst deine beruflichen Vorstellungen ab. Im gewerblichen Bereich werden in vielen Berufen immer noch händeringend Auszubildende gesucht, da hast du Chancen. Verdienen tut man dort auch nicht schlecht. Die meisten Industrie- und Handelskammern führen online Listen, wo noch gesucht wird oder haben eine Info-Telefonnummer online gestellt.

Dann besuch doch eine zweijährige FOS. Da kannst dich weiterbilden und bekommst nochmal eine chance dein Abschlusszeugnis zu verbessern. Ansonsten ist die beste Möglichkeit eine Ausbildungsstelle oder ähnliches über ein Praktikum zu bekommen. Da kannst du dich unter beweis stellen und vielleicht wirst du dann auch übernommen. Praktikas zu bekommen ist leichter als eine Ausbildung oder eine Anstellung. Irgendwie geht das schon, nur nicht aufgeben!

hier in der schweiz wärst du sitzen geblieben mit so noten. du hättest wohl besser die ausbildung angenommen. aber gib nicht auf, bewirb dich weiter vieleicht klappt es ja irgendwo in nem anderen beruf, aber du solltest auch keine hohen ansprüche haben, was die berufswahl angeht.

was interessiert dich denn? hast du schon vorstellungen von ausbildungen oder andere wünsche für die zukunft. wenn du schon einen ausbildungsplatz im auge hast, würde ich mich trotzdem bewerben. allerdings hast du keine guten chancen, bei dem zeugnis....du hättest dich mehr anstrengen sollen. gibt es keine möglichkeit, viell. die 10. klasse zu wiederholen um deine noten aufzubessern?

was willst Du denn ?

Ein Paradies auf Erden ?

Mit solchen Noten kannst froh sein dass Du nicht im Straßenbau landest.

Nimm die Lehre an. Unter uns Dich kickt jede Firma heraus.

Friseurmeister könnte etwAS WERDEN. Doch die Noten.



Was möchtest Du wissen?