Ausbildung 2021?

6 Antworten

Wenn die Arbeitsagentur wieder geöffnet hat, könntest du dort mal einen Termin vereinbaren und dich beraten lassen. Ich glaube zumindest, dass die alle noch geschlossen haben.

Ansonsten hilft dir vielleicht noch der Berufe-Entdecker, wo dir anhand von diversen Angaben Berufe vorgeschlagen werden: http://entdecker.biz-medien.de/

Ich konnte mich damals auch nicht so richtig entscheiden, was ich machen will. Ich war auf einer Realschule und habe statt einer Ausbildung dann erst mal noch Fachabitur gemacht. Alternativ käme auch noch Abitur infrage. Wäre für dich vielleicht auch eine Möglichkeit, wenn du aktuell einen Realschulabschluss hast. Man hat dann zum einen noch ein paar Jahre Zeit, um sich Gedanken über den weiteren Werdegang zu machen und zum anderen am Ende noch einen höheren Abschluss, was ja auch nicht schlecht ist, falls man später oder direkt im Anschluss noch studieren möchte. Die Chancen bei einer Bewerbung für einen Ausbildungsplatz könnten sich auch erhöhen, aber in den meisten Fällen reicht auch die mittlere Reife aus. Des Weiteren macht man während des Fachabiturs auch Praktika, die auch bei der Berufswahl helfen können.

Ich habe Fachabitur im bereich Ingenieurwesen gemacht. ich war schon mal bei der Arbeitsagentur und die hat mich gefragt "was gefällt dir denn" genau deswegen war ich ja dort weil ich keine ahnung habe was mir gefällt

0

Warum möchtest Du keine Praktika machen? Wenn Du die von privat machst, kannst Du selbst entscheiden, für wie lange Du in den Beruf reinschnuppern möchtest.

Ansonsten wären Probetage vielleicht etwas? Du fragst nach, ob Du die Angestellten 1-3 Tage begleiten darfst, und schaust Dir alles an.

Interessen entwickeln sich am besten, wenn man Dinge ausprobiert. Ich habe damals nämlich auch mal gedacht, dass Bäckereifachverkäuferin etwas für mich wäre. In der Theorie klang das alles ganz toll. Dann habe ich das mal ausprobiert... Ich habe schon nach dem ersten Tag abgebrochen. Das war gar nichts für mich. 😐

Jetzt habe ich einen Beruf, an den ich vorher nicht gedacht habe. Und von dem ich auch nie gedacht hätte, dass mir die Hotelbranche Spaß machen würde. Ich bin da reingerutscht und siehe da, einfach perfekt.

Die Beratung bei der Agentur für Arbeit, hat mir damals überhaupt nicht weitergeholfen. Die haben nichts für mich gefunden. Aber probieren kannst Du das trotzdem, sobald die wieder geöffnet haben. Du bist ja nicht ich. 😄 Zumal ich auch keine Qualifikationen hatte.

Und sonst schließe ich mich der Antwort von DerHans an. Das ist natürlich auch interessant. Allerdings hast Du dann nur die Theorie, nicht den praktischen Teil. Das ist schon ein kleiner aber feiner Unterschied. 😉 Aber dennoch hilfreich. Weil, es gibt echt viele Berufe, die man so gar nicht auf dem Schirm hat.

Ich würde aber wirklich immer erst einen Testlauf machen. Nachher macht man Nägel mit Köpfen und 2 Monate später, geht man nur noch mit Bauchschmerzen hin, weil es doch nicht passt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Im Berufsinformations-Zentrum der Arbeitsagentur findest du 350 verschiedene Ausbildungsberufe, von denen du zu 90 % wahrscheinlich nicht mal die Namen gehört hast.

Geht auch online

Gehe zu einer Berufsberatungsstelle die helfen dir (falls Jugendlicher).

Wenn du schon etwas älter bist geh mal zum Abreitsamt.

Lg Joel H.

Stelle dich 1 Jahr lang irgendwo ans Fließband.

Vielleicht fällt dir dann bei dieser Monotonie ein, dass du durchaus Interessen hast.

Mir hat die Erfahrung mit Sch.... jobs geholfen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich hab von 2017 bis 2018 ein FSJ gemacht und da habe ich mich echt scheiße gefühlt und trotzdem fällt mir nichts ein

1
@WadeW666

FSJ ist nicht sch.... genug. Das ist doch fast Zuckerlecken wie Schule....

0

Was möchtest Du wissen?