Aufbau eines House Songs

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da gibt es keine Grundregel. Es gibt einen Grundbeat, der Typisch ist, an den man sich aber nicht halten muss, den four to the floor . Die Bassline, die Synths, Pianos usw. musst Du selbst zusammenstellen.

Ein paar Hinweise zur Housemusic findest Du hier: http://de.wikipedia.org/wiki/House

Da wird auch der formelle Aufbau erklärt (2er Potenzen 4, 8, 16, 32 usw.).

Bei Loopmasters und bei Traxsource unter DJ Tools findest Du fertige Loops, die sich mit vielen Programmen problemlos arrangieren lassen. Allerdings kosten die Loops, genauso, wie auch brauchbare Programme Geld.

was sind denn potenzen

0

oft gibts den grundbeat, der fast durchgängig durch das lied verläuft. von refrain zu refrain kommen neue instrumente dazu, weshalb der letzte refrain oft der "vollste" ist. sonst ist die baseline sehr wichtig, vorallem wenn es in richtung electrohouse geht. mit baseline wird nicht gemeint, was eigl alle denken, dieser kick "four on the floor" (wie djvylox schon sagte), sondern ein tiefer durchgängiger ton, der sozusagen ein fundament für deinen song bildet.

ohne vocals hört sich ein lied oft sehr langeweilig an. aber es reichen auch kurze, wenige wörter, die man, wenn du kein mic hast, von sample cds besorgen kann.

ps.: Falls dir meine Antwort geholfen hat, zeichne sie doch als hilfreichste aus. (Bringt beiden Punkte) ;-)

habe mich extra angemeldet, damit ich deine Antwort mit einem Plus bewerten kann :D

0

doppelt geschrieben

0

was sind denn potenzen

0

Was möchtest Du wissen?