Atropin 0.01% Augentropfen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wer hat dir das empfohlen?

Ich kann mir nicht vorstellen, daß Atropin an deiner Fehlsichtigkeit etwas ändern kann, oder das Fortschreiten verhindern kann.

Atropin erweitert die Pupillen. Unter dem Einfluß von Atropin kannst du nicht gut sehen und bist sehr blendempfindlich. Du darfst dann nicht Autofahren und keine Maschinen bedienen und Computerarbeit ist dann auch schwierig.

Kontaru 30.11.2016, 19:15

Ein Augenarzt, Sollte es vor dem Schlafen einmal nehmen. 

0
Kontaru 30.11.2016, 19:16

Hab gehört es soll verhindern wenn man es länger nimmt dass der Hintere Augapfel wächst. Bei Kindern soll es positiv gewirkt haben bei 2 von 3 Kinder.

0
Dackodil 30.11.2016, 19:36
@Kontaru

Ja, da scheint es tatsächlich eine Wirkung zu geben:

https://augenchirurgie.clinic/behandlungen/atropin-augentropfentherapie

Allerdings wird nur von Kindern bis 12 Jahren gesprochen. Mit 17 ist das Wachstum, auch des Augapfels weitgehend abgeschlossen.
Es wurde aber mit sehr geringen Konzentrationen unterhalb von 0,5% behandelt.

Mach nichts auf eigene Faust. Atropintropfen sind auch rezeptpflichtig.
Sprich am besten mit dem Arzt, der dir das empfohlen hat, ob das in deinem Alter überhaupt noch einen Effekt hat.

0

Was möchtest Du wissen?