Architektur Mappenkurs München nach der FOS. Wie kann ich mich sonst noch vorbereiten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du unsicher bist, würde ich dir auch zu einem Mappenkurs raten. Anstatt zweifelhaften Online-Kursen, schau dich aber lieber vor Ort um. Google gibt auf Anhieb drei Angebote von Kunstschulen in München aus. In der Regel kennen die "Betreuer" dort auch die Anforderungen der jeweiligen Hochschulen genau und können deine Werke auch richtig beurteilen.

Ansonsten kann ich dir nur raten, dich nicht nur an einer Hochschule zu bewerben. Bewerb dich auch an anderen Hochschulen, falls es in München nicht klappt. Die TUM zählt (meiner Meinung nach) auch nicht unbedingt zu den besten Unis für ein Architekturstudium.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Max,

über die TUM weiß ich , dass sie regelmäßig in Rankings zu Architektur Universitäten auftaucht, sie scheint also nicht unbedingt zu den schlechteren in Deutschland zu gehören. Die Aufnahmeprüfung dort besteht aus einem zweiseitigen Motivationsschreiben, sowie 10 selbstständigen Arbeiten im Format A4. Hiermit entscheidet eine Kommission dann, ob man angenommen wird, im Zweifelsfall (dessen ausschlaggebende Kriterien ich leider nicht kenne) wird man noch zu einem persönlichen Gespräch eingeladen.

Vorbereitet habe ich mich zunächst mit dem Informieren über Architektur an sich, dem Ablauf der verschiedenen Bachelorabschlüsse (Es Gibt den Bachelor of Science oder of Art) an verschiedenen Universitäten und dem Üben von perspektivischem Zeichnen. Zum Thema Architektur kann ich dir Websiten wir z.B. archdaily, architizer und vielleicht noch mit Fokus auf die Vorbereitung und den Start ins Studium architektur-studieren.info empfehlen

Nach einigen Monaten habe ich mich dann dazu entschlossen, einen Mappenkurs zu absolvieren (den habe ich hier http://www.mappenvorbereitungskurs.de/kontakt/mappenvorbereitungskurs-muenchen.html gemacht) und kann ich definitiv empfehlen. Gibt aber auch viele Eindrücke auf der Website und Youtube, da kannst du dir selbst ein Bild machen. Dies habe ich gemacht, da ich von den gestalerischen Gesichtspunkten, die für die Jurys ausschlaggebend sind keine Vorstellungen hatte und ich mir eine praxisorientiere Hilfestellung beim Zeichnen erhofft habe.

Anschließend nochmal einige Websiten als Links:

http://www.archdaily.com/

http://architizer.com/

https://www.studycheck.de/studium/architektur

https://www.architektur-studieren.info/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi hier ist Ina, ich studiere Architektur und kann dir nur sagen, dass die Aufnahmeprüfungen generell nicht einfach sind. In Düsseldorf mußte man vor zwei Jahren einen Comic zum Thema Architektur zeichnen und das alles zusätzlich zu der Mappe. Ich fand aber das Gespräch mit den Professoren und die Vorstellung der eigenen Arbeiten besonders schwierig.

Wichtig ist, dass du dich mit Architekten auskennst. Das wurde ich zum Beispiel gefragt. Zum Glück konnte ich viel über Arne Jacobsen erzählen, da ich mich mit seiner Architektur im Mappenkurs befasst habe. Natürlich solltest du auch gut zeichnen können. Aber davon gehe ich ja aus ;)

Ansonsten wenn du alleine mit deinem Portfolio nicht zurecht kommst, dann schaue dir den Mappenvorbereitungskurs der Akademie Ruhr an. Den habe ich besucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?