Angst vor dem Schwarzen Weltall?!

8 Antworten

Wenn ich mir hier die Antworten dazu durchlese, dann bin ich echt schockiert, wir verständnislos manche reagieren. Ich weiß, die Frage ist schon etwas her doch ich bin froh, dass ich überhaupt mal jemanden gefunden habe, dem es so geht. Zuerst will ich dir sagen liebe/r Treviix, lass dir nicht einreden, dass du zu viele Horrorfilme schaust oder ähnliches. Mir ist nämlich aufgefallen, dass es sehr wenige Menschen gibt, die wirklich von dieser Angst betroffen sind. Aber ich kann dir sagen, dass ich dich sehr gut verstehen kann. Bei mir gibt es ein zusätzliches ,,Problem". Ich interessiere mich so sehr für das Universum und leider auch besonders für schwarze Löcher, dass ich mich fast täglich damit beschäftige und mein Wissen um schwarze Löcher wäre nun auch um einiges größer, würde ich nicht ständig fast einen Herzinfarkt bekomme, wenn ich direkt in ihr dunkles Anwesen starre. Ungelogen: mir wird schwindelig, kriege heftige Schweißausbrüche, ich merke wir mein Herz klopft und schließlich werde ich panisch. Soll jetzt nicht heißen, dass ich wie angeschossen durch die Gegend renne aber ich merke wie ich mich von Sekunde zu Sekunde unwohler fühle. Es gab mal eine Zeit, da war dass so schlimm, dass ich sogar von schwarzen Löchern geträumt habe und ich sage dir, diese Nächte waren echt die schlimmsten!

Ich habe mich letztendlich damit abgefunden, dass ich mir die Bilder im Internet nicht angucken ,,darf", selbst, wenn sie noch so interessant und auf irgendeine Weise auch faszinierend sind. Ich habe so auch überhaupt keine Angst vor der natürlichen Dunkelheit auf der Erde, oder vor Horror! Aber ich denke diese Dinge sind auch mit der Angst, die man bei dem direkten Betrachten eines schwarzen Loches verspührt auch gar nicht vergleichbar. Mit dem Dunkeln auf der Erde verbindet man evtl. Horror, Monster die plötzlich aus der Ecke springen. ;D

Doch ich denke beim schwarzen Loch ist es nicht mal die Dunkelheit alleine. Man betrachtet dieses Loch, das nach Unendlichkeit aussieht, von dem so viele behaupten, dass NICHTS diesem Grauen entkommen kann. Man blickt übertrieben formuliert einfach mal dem Tod ins Auge. Und die Angst hierbei ist, dass man sich so fühle als wäre man dabei. Ich könnte mit dir wetten, dass, je größer das Bild ist, desto größer ist auch deine Angst, stimmt's? :/

Und seien wir mal ehrlich: die Dunkelheit eines schwarzen Lochs ist wirklich nicht wie die auf unserer Erde.

Ich kann dir jetzt noch so viel erzählen aber das würde sicher nicht mehr enden. ;) Kurz gesagt: ich kann dich verstehen, einige hier anscheinend nicht und meinen du guckst zu viele Horrorfilme (?), andere teilen deine Angst, ...

Das beste was du machen kannst ist einfach die Bilder zu vermeiden. Das mache ich auch so. Leider kommt es auch mal vor, dass ich doch eins sehe und ich es dann schnell erst mal wegmachen muss und er mal runterkommen muss. Ich habe sogar das Gefühl, dass es bei mir noch einen kleinen Zacken schärfer ist als bei dir.

Ich wünsche dir alles Gute, Speedster99! <3

Ich interessiere mich auch total für das Universum! :D Das Bild auf Wikipedia mal vergrößert und dann hatte ich Panik :D Du hast vollkommen recht. Habe mal eine Simulation auf dem PC gehabt, wo es ein komplett generiertes Universum gibt was man erkunden kann. Habe mir ein Schwarzes Loch gesucht und rein gescrollt. Hat sich nichts getan. Habe ganz schnell reingescrollt und auf einmal war ich drin! Das war brutal!

Aber wie du´s beschrieben hast passt es perfekt! :D

0

Schön, dass ich jemandem aus der Seele reden konnte! :'D

0

Hallöchen! :) Diese Frage ist schon vor einiger Zeit gestellt worden ich weiß, bin aber darauf gestoßen, weil ich nach solchen Texten gesucht habe, die beweisen, dass ich nicht allein mit meiner Angst bin und eventuell nach Erklärungen. Ich bin heilfroh, dass du meine Angst teilst und es verständnisvolle Antworten dazu gibt. Nur die psychologische Erklärung fehlt mir an dieser Stelle noch. Wenn ich sie gefunden habe, werde ich dich informieren. :)

LG SaltusMulier

Ürbigens deine Angst nennt sich Bathophobie! ;)

Wie würde man die Zeit in einem Schwarzen Loch sehen(Frage unten)?

Z.b ein Raumschiff fliegt in das schwarze Loch rein. Bei diesem Raumschiff wurde eine Kamera montiert , und mit einem Kabel geht es vom schwarzen Loch herraus also so das man dann die Kamera auf der Erde sieht, da ja die Kabel die Verbindung nicht unterbricht. Also nochmal verständlich : In einem Raumschiff ist eine Kamera montiert. Das Raumschiff ist allerdings in einem Schwarzen Loch. bei der Kamera ist eine Kabel verbaut, das zur Erde zurück führt und man die Kamera von der Erde sehen kann. Wie würde man hier die die Zeit also die Besatzung im schwarzen Loch sehen? Also hier auf der Erde? oder wenn alles andersrum ist also das der Raumschiff keine Kamera hat sondern ein "Monitor" Wo man per Kabel die Erde sieht also die "Erdlinge" .. wie würde man die Zeit sehen ? Komische Frage, hoffe es ist verständlich.

MFG

...zur Frage

Film: Interstellar zeitverschiebung?

Hallo, hab ein paar Fragen zum Film Interstellar

Warum dauert die Reise zum wasserplaneten für den schwarzen 23 Jahre und für coop nur wenige Stunden ?

Und wieso kam coop nur kurze Zeit nach der 1. Forscherin (welche zum wasserplaneten vorgeschickt wurde) dort an ?

Und was bedeutet murphys law ?

Gibt es etwas wo der gesamte Film erklärt wird ?

Danke schon mal 😊
  

...zur Frage

Angst vor Dunkelheit - wie loswerden?

Hey. Ich hab Angst vor der Dunkelheit. Jedes Mal, wenn ich in den Keller runter gehe und ich allein bin, bekomme ich total Angst. Und in der Angst bilde ich mir dann ein, Geister zu sehen. Ich steigere mich dann so in die Angst rein, das ich am Ende noch tatsächlich glaube, einen Geist zu sehen, was natürlich lebhafte Einbildung war und das macht mir Angst. Wie kann ich die Angst vor der Dunkelheit loswerden? Auch so, wenn es dunkel in meinem Zimmer ist, habe ich Angst. Also nachts.

...zur Frage

Hat das Weltall irgendwann ein Ende?

Hi,

diese Frage beschäftigt mich schon immer: gibt es ein Ende des Weltalls? Kann es vllt möglich sein, dass es i.-wann aufhört? Ich stehh es mir so vor: man meint man schwebt immer weiter rein und immer weiter, dabei schwebt man um die ganze Erde. Wie die Lufthülle würde sich das Weltall auch um die Erde sein. Was meint ihr??

...zur Frage

Was ist ein Schwarzes Loch

Naja, was ich mich frage bezieht sich auf das Verständnis von Schwarzen Löchern. Also man spricht ja immer wieder von dieser eigentümlichen Theorie, Schwarze Löcher irgendwie als Abkürzung durch Raum und Zeit benutzen zu können. Damit meine ich diesen Dummfug, in ein Schwarzes Loch reinzufliegen und irgendwo wieder heraus zu kommen. Nun frage ich mich allerdings ernsthaft wie überhaupt jemand auf so eine dämliche Idee kommen kann, solch Schwachsinn wird ja schon in BBC Reportagen behandelt. Ich ging bisher immer davon aus, dass es sich bei einem Schwarzen Loch um den, in sich zusammengefallenen Rest, eines supermassereichen Sternes handeln würde. Also ungefähr so als würde man die Sonne auf Mondgröße schrumpfen. Dann bliebe da im Zentrum (wenn auch unsichtbar, weil ihm das Licht ja nicht mehr entkommt) immer noch ein verdammt harter Kern übrig. Würde man dann nicht unweigerlich, wenn man nicht schon vorher in seine Bestandteile aufgelöst würde, auf seiner Oberfläche aufklatschen und einfach nur zerschmettert werden. Schließlich sind solche Dinger doch gar keine Löcher, oder?

...zur Frage

Wie Schwarzes Loch in 3 Seiten erklären?

Welche Themengebiete würdet ihr auf jeden Fall erwähnen, um es sehr komprimiert und seehr kurz zu erklären? (muss nicht ausführlich sein)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?