Angeschwollene Brustwarzen beim Jungen in der Pubertät. Früher schmerzhaft jetzt druckunempflindlich

2 Antworten

Warst du schon beim Arzt deswegen? Wenn nicht, dann wäre jetzt der richtige Zeitpunkt. Ich vermute zwar, dass mit dem Ende der Pubertät dein Hormonspiegel soweit eingependelt ist, dass die geschwollenen Brustwarzen kein Thema mehr sein dürften, aber du solltest dir beim Arzt Sicherheit holen.

Das ist eigentlich ganz normal. Du hast nun einmal mehr weibliche Hormone und ich denke jedes Pubertierendes Mädchen kann dein Empfinden Nachvollziehen (Naja ....Wir können ja noch T-Shirts anziehen und man sieht´s nicht) ... Zeichen der Besserung ist es. Dagegen tun kannst du nicht viel und bei der letzten Frage kann ich dir leider nicht weiterhelfen :/.

Stark geschwollene Brustwarzen beim Mann. Was tun?

Ich bin 14 und männlich und habe seit ein paar Jahren stark angeschwollene Brustwarzen und schäme mich auch dafür. Kan. ich etwas dagegen tun oder geht das von alleine weg? Im Bild seht ihr wie es aussieht. Hoffe auf Rat :)

...zur Frage

Gynäkomastie mit 17, sollte ich eine Op in betracht ziehen?

Hey,

also ich habe zwar eher nur eine leichte Gynäkomastie, aber die stört mich sehr und ich will die unbedingt loswerden, da sie mein Leben beeinflusst.. Ich kann mich erinnern, dass ich schon mit 11-13 Jahren Knubbel unter den Brustwarzen hatte, damals störte mich das noch nicht so, aber jetzt bin ich 17, in 5 Monaten 18 und es nervt mich immer mehr. Ich gebe die Hoffnung langsam auf, dass diese Pubertätsgynäkomastie noch von selbst verschwindet..

Ich war deswegen schon beim Arzt, einmal hat der meine Brüste mit Ultraschall untersucht und vermehrtes Brustdrüsengewebe gesehen, dann habe ich gefragt ob man etwas dagegen machen kann und der hat nein gesagt.. Dann war ich noch ein zweites mal bei einem anderen Arzt, der hat einfach versucht mir einzureden, dass es nicht so schlimm sei und man dagegen nichts machen könnte.. das zu sagen bringt mir überhaupt gar nichts, denkt der, dass ich mich dann besser fühle und es dann vergesse?

Ich habe vor demnächst bei einem anderen Arzt zu gehen und mal eindeutig zu sagen, was ich will.

Also, was meint ihr dazu? Ich würde eine Op in betracht ziehen. Ich bezweifle wie gesagt, dass die Gynäkomastie noch von selbst verschwindet..

Lg

...zur Frage

Gynäkomastie bei 17-Jährigen Jungen

Hallo,
Ich bin 17 Jahre alt unb werde in 5 monaten 18. Mein Problem ist das meine Brustwarzen+höfe nach vorne abstehen, und nach kurzem recherchieren bin ich auf Gynäkomastie gekommen. Mein Problem ist nun aber, dass:
    1. Ich keine Knoten unter den Nippeln habe wie es ofmals beschrieben wurde (sie sind ganz
           weich)
    2. Ich bereits 17 bin und doch so langsam aus der Pubertät rauskommen sollte (Hab auch
           schon lange Intimbehaarung und auch schon immer stärker werdenden Bartwuchs)
    3. Ich es bereits seit mehr als 2 Jahren (Ich weis nich genau wie lange, aber ca. da ist es mir
           erstmals aufgefallen habe) habe und es eig. innerhalb von 1,5 bis 2 jahren weggehen
           sollte
Und nun zu meinen Fragen:
1. Ist es überhaupt Gynäkomastie?
2. Wie lange sollte ich max. noch warten bis ich zum Arzt sollte?

Danke schon mal im voraus.

...zur Frage

Angeschwollene Brustwarzen , was tun?

Hallo, habe seit 3-4 Jahren angeschwollene Brustwarzen. Wenn es kalt ist oder sie nass werden, schwellen sie wieder ab. Bin jetzt 18. Sie tun nicht weh.

Was kann man dagegen tun oder wie lange dauert es bis sie wieder dauerhaft abschwellen ?

Bin dankbar für jede Antwort.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?