Ist Analsex gut oder schlecht?

8 Antworten

KONKRET ZU DEINER FRAGE 

Viele Menschen sind anal stimulierbar. Man sollte erst einmal ausprobieren, ob man denn durch Massieren oder Streicheln an Damm und Anus überhaupt erregt wird. Baut das doch einfach mal ins Vorspiel ein und schaut, ob es gefällt. Wenn das schon nicht richtig anmacht, dann wird auch Analverkehr nicht stimulierend sein. Wenn äußerliche anale Stimulation dagegen scharf macht, dann kann man auch mal mit viel Gleitgel (keine Spucke) ein klein wenig mit dem Finger eindringen und schauen, ob auch das noch schön ist. Wenn man dann wirklich mal Analverkehr ausprobieren möchte, kauft man sich einen Analplug und spielt erst einmal damit. 

ALLGEMEIN ZU ANALVERKEHR

  • Analverkehr ist eine gefährliche Praktik, wenn man unvorsichtig vorgeht. Es darf auf keinen Fall stark schmerzen und schon gar nicht bluten. Es drohen ernsthafte Verletzungen, die bis zum Verlust der Kontrolle über Stuhlgang führen können. Aber wenn man alles beachtet, kann Analsex lustvoll, ungefährlich und weitestgehend schmerzfrei sein.
  • Für den passiven, rezeptiven Partner spielt oft eine leichte masochistische Veranlagung eine Rolle. Das Spiel mit der süßen Qual, mit Angst und Schmerz, mit Vertrauen, Hingabe und Erdulden. Sehr anal-erfahrene Frauen, die sich besonders gut entspannen und hingeben können, berichten aber durchaus von quasi schmerzfreien Analsex.
  • Basistipps: Schrittweises Vorgehen und sehr viel Gleitgel. Zusätzlich musst der aufnehmende Partner sich sehr gut entspannen und hingeben können und beide müssen viel Geduld, Achtsamkeit und Vorsicht walten lassen. Finger sind vergleichsweise rauh und haben auch noch Fingernägel. Beides ist nicht ideal und kann unangenehm sein oder gar zu kleinsten Verletzungen führen. Besser ist es, stattdessen geeignetes Sexspielzeug zu verwenden (Amazon: suche nach "fun factory bootie", perfekt für Einsteiger).
  • Anleitung: Sehr viel Gleitgel verwenden, Anus äußerlich einreiben, Spielzeug stark einreiben, dann sanft drückend ansetzen und entspannen, Druck nur langsam steigern, den Gegendruck ganz allmählich "wegschmelzen" bis der Analplug hineingleitet. 30 sec verweilen lassen, wieder sanft hinausziehen, erneut Gleitgel verwenden, Übung oft wiederholen, auch mal länger drin lassen. Erst wenn das ein paar Mal geschmeidig klappt, direkt nach einer längeren "Drin-Phase" statt des Analplugs den steifen Penis nehmen, der ebenfalls über die ganze Länge mit sehr viel Gleitgel versehen sein sollte. Wieder sanft drücken, Gegendruck allmählich wegschmelzen, ganz langsam und behutsam vorgehen. Wenn er drinnen ist, dann keine Penetrationsbewegungen machen, sondern drin ruhen lassen, langsam rausziehen, wiederholen. Erst mit Erfahrung und Wohlbefinden zu langsamen, gleitenden Penetrationsbewegungen übergehen.
  • Damit der Mann weiß, wie sich das ganze anfühlt, einfach mal umkehren. Der Plug kann ja auch genauso bei ihm verwendet werden. Zum Wechsel sehr gut mit heißem Wasser und Duschgel waschen. Auch beim Mann kann statt des Penis dann ein Díldo verwendet werden. Analspiele können auch mit vertauschten Rollen sehr erregend sein, such mal auf Amazon nach "funfactory share". Das Ding trägt die Frau mit der dicken, kurzen Seite in sich und kann dann mit der phallusartigen Seite den Mann penetrieren.
  • Ich empfehle das wasserbasierte, medizinische Gleitgel *AquaGlide*. Es ist ausgezeichnet verträglich und medizinisch empfehlenswert. Bei Amazon kann man es zudem günstig bestellen. Ich würde bei dem Original bleiben, also keine spezielle Geschmacks- oder Anal-Variante wählen.

Gibt, wie bei vielen anderen sexuellen Praktiken, die einen die es mögen und die anderen, die es eben nicht mögen.

Man kann durchaus durch den Analverkehr zum Orgasmus kommen. Sogar sehr gut.
Ich finde nicht, dass man deine Frage, ob die Erfahrung lohnenswert ist, so direkt beantworten kann. Eben weil jeder seine anderen Vorlieben hat.
Ich persönlich würde jedenfalls nicht drauf verzichten wollen.

Wenn es dich also interessiert, probiere es aus und schau, ob es für dich das Richtige ist :-)

Hi

Ich kann leider nicht aus persönlicher Erfahrung sprechen, doch ja, es ist möglich durch den Analverkehr einen Orgasmus zu bekommen - und in gewissen Situationen soll es auch angenehm sein.

Der Grund dafür ist die Prostata, eine der männlichen Geschlechtsdrüsen. In einem bereits bestehenden Zustand der sexuellen Erregung, wirkt ein Einwirken auf die Prostata luststeigernd und fühlt sich dem entsprechend gut an. 

Auch Techniken zur Behandlung einer Prostatavergrößerung involvieren die Prostata selbst - durch gekonnte Massage wird die Prostata stimuliert was nach einer kurzen Weile zu einer Errektion und anschließend zu einem Samenerguss führt.

Wie die ganze Geschichte bei Frauen funktioniert weiß ich leider nicht, Gerüchte sagen jedoch dass auch unser weibliches Gegenstück durch Analverkehr Befriedigung erfahren kann. 

LG

Too Antwort! Ein großes Dankeschön!

1
@ghasib

Bezüglich was? Der sexuellen Befriedigung bei Frauen?

0
@Westborn

Wenn mich nicht alles täuscht, dann haben Frauen auch Prostatazellen. Jedoch nicht da wo der Mann sie hat sondern beim sogenannten G-Punkt - also im Geschlechtsorgan. 

Ansonsten was die sexuelle Befriedigung angeht bei Frauen habe ich mich nie getraut eine zu fragen. Da besaß ich doch noch zu viel Respekt und Anstand.

0

Wie viel Pflege braucht Haut tatsächlich?

Und worauf sollte man dabei achten?

...zur Frage

Worauf bei analsex achten?

Ich möchte schon lange mit meinem freund es anal probieren nur durch diese ganzen horror geschichten habe ich ein wenig angst bekommen.. Worauf sollte ich achten? Und was hilft um nicht so viele schmerzen zu haben?

...zur Frage

Worauf beim analverkehr achten?

Ich und meine Freundin wollen Analsex probieren .. Worauf achten ?

...zur Frage

Analsex Pro & Contra

Hey wollte mit euch einfachmal über das Thema Analsex bei der passiven Frau diskutieren :) Was habt ihr dort für Erfahrungen was spricht bei euch dafür oder dagegen und worauf achtet ihr dabei sehr? Bin für alle Meinungen offen ^^

Mfg. DrHeisenberg95

...zur Frage

sie möchte das erste mal anal?

meine freundin hat mir heute gesagt ,dass sie mit mir gerne analsex in der dusche hätte. Fühlt es sich fes ür sie überhaupt lohnenswert an analsex zu machen , da man doch meistens dort nix spürt? Worauf sollte ich dabei achten . Ist es schmerzhaft für sie , selbst wenn man es richtig macht ? kann sie durch analsex auch zum orgasmus kommen? lg

...zur Frage

Er will Analsex, ich habe aber Angst davor. Was soll ich tun?

Mein Freund will Analsex und versucht auch immer mal wieder seinen Finger reinzustecken aber ich weise es ab da ich Angst davor habe. Ich habe Angst das es weh tut oder das der Schließmuskel reißt.. Und was ich mich auch frage, was ist wegen dem Kot, wird der dann nicht wieder "reingepresst" oder was ist wenn danach irgendwas an seinem Ding hängt? Ist doch irgendwie ekelig.. Müsste mir das dann unangenehm sein? Habt ihr irgendwelche Tipps und Dinge worauf man besonders achten sollte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?