American Football Fumble

2 Antworten

Nun ja, genaugenommen ist ein Fumble der Ballverlust durch die Offense vor regulärer Beendigung des Spielzuges - egal ob durch Einwirkung der Defense oder nicht (z.B. wenn der RB den Ball beim HandOff oder der QB den Ball beim Snap fallen läßt). Und der Ball muß den Boden berührt haben - wird der Pass des QB abgefangen, so spricht man von einer Interception. Durch den Fumble wird der Ball "frei", d.h. er kann durch jeden Spieler auf dem Feld erobert werden - die Offense kann den Ball also auch "zurückholen". Die erobernde Mannschaft erhält das Angriffsrecht beim nächsten Spielzug, Snap ist an dem Punkt, an dem die "Balleroberung" beendet worden ist. Bedeutet, wenn der RB den Ball fallen läßt, ihn aber sofort wieder aufhebt kann er damit weiterlaufen. Im Allgemeinen wird den Spielern aber eingebläut, sich auf einen freien Ball fallen zu lassen und ihn so zu sichern - einfach weil es schwierig ist, einen rumhüpfenden Ball sicher aufzunehmen. In "Deinem" Beispiel wäre es so, daß die "Rollen getauscht" werden, und die Offense der ballerobernden Mannschaft an dem Punkt loslegen darf, an dem ihr Defensespieler mit dem Ball gestoppt worden ist.

Die Mannschaft die legal den Ball erobert hat sprich ohne Foul davor begangen zu haben bekommt den Ball, außer in der Verlängerung da beginnt wenn die Defense den Ball erobert und nicht scored die nächste Serie oder Extraperiode. Die Mannschaft die am Ende des Spielzuges legal in Ballbesitz ist bekommt den Ball dort wo der Ball tot wurde eventuell werden noch Strafen von diesem Punkt abgetragen. Verlängerungen werden in Deutschland nur bei entscheidenenden Spielen (Aufstieg, Relegation oder Meisterschaften )

Was möchtest Du wissen?