Amazon Bankeinzug unsicher?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Amazon mag ja in vielerlei Hinsicht ein skrupelloser und profitgeiler Konzern sein, aber in Bezug auf die Kontodaten ihrer Kunden ist bislang noch kein Missbrauch bei Amazon bekannt geworden.
Das können die sich gar nicht leisten, da ihren Ruf auf's Spiel zu setzen.

Wer als Kunde prinzipiell so vorsichtig ist, dass sie/er nicht mal Amazon traut, die/der müsste auch seinem Stromanbieter, der Telefongesellschaft, dem Vermieter, ... misstrauen und auch da das Lastschriftverfahren ablehnen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Morgen,

du hast bei Amazon zum einen die Möglichkeit mit Lastschrift zu bezahlen. Hierzu bedarf es aber in den meisten Fällen, eine Bonitätsprüfung von Amazon. Wenn der Käufer eine schlechte Bonität hat, dann wird auch keine Ware per Lastschrift bezahlt. Im Gegensatz zu Ebay wo ein Spaßbieter deine Bankdaten sehen könnte, ist Amazon der Zahlungspartner diesbezüglich zieht das Geld ein von deinem Konto, zahlt es nach Erhalt der Ware an den Verkäufer aus. Der Verkäufer sieht nicht deine Bankdaten. Ebenfalls würde der Käufer deine Bankdaten nicht sehen, wenn du etwas dort verkaufen würdest.

Alternativ hast du die Möglichkeit mit Kreditkarte, Amazon Gutschein oder bei einigen Anbietern und guter Bonität per Rechnung zu bezahlen.

Ich hoffe ich konnte helfen und meine Antwort war hilfreich für dich. Ich wünsche noch einen schönen Morgen

Liebe Grüße

Wissensdurst84

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst nicht gewollte lastschriften problemlos zurückziehen lassen, sollte jemand von deinem Konto was abbuchen lassen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bankeinzug ist die sicherste Bezahlmethode überhaupt, da du jede Abbuchung jederzeit stornieren kannst.

Wer eine framde Bankverbindung sucht, kann die von jedem belibigen Briefbogen einer Firma abschreiben - da ist nichts besonderes dran.

Bevor du eine Bestellung bezahlen musst, musst du sie erstmal haben und das muss der Lieferant ggf. nachweisen.

Einzug ist viel sicherer als z.B. PayPal und andere Systeme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von simon7909
09.01.2016, 03:31

PayPal hat einen exzellenten Käuferschutz... kann ich nur Empfehlen!

Back2Topic: Amazon geht vertraulich mit den Daten um, demnach ist es kein Problem die Bankdaten dort zu hinterlegen!

0

mmh. im notfall frag deinen Bankberater. ich galube der kann dir da am besten weiterhelfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?