Am Wochenende "saufen" aber unter der Woche nicht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also erstmal kann man selber das eher schlecht beurteilen. Dann ist natürlich jeder mensch anders: mein vater hat 25 jahre lang täglich mehrere flaschen wein und bier getrunken, als er vor zwei jahren aufgehört hat und sichdann mal beim arzt hat durchchecken lassen war er kerngesund. Ich habe zwei jahre lang täglich knapp einen halben liter schnaps getrunken, aber das habe ich auch ohne großartige schäden überstanden. Trotzdem solltest du deinen konsum wenigstens reduzieren: bei mir hat es auch damit abgefangen das ich "nur" am wochenende gesoffen habe... Und wenn du wirklich regelmäßig trinkst macht es dir einfach keinen spass mehr, aber du kannst trotzdem nicht aufhören...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Florian2810
02.09.2015, 20:29

Ne, es bleibt bei mir am Wochenende. 

Und ich muss auch dazu sagen, ich habe es bisher nicht übertrieben. Also musste noch nie "nach hause getragen" werden. Und das will ich auch nicht.

-Florian

0
Kommentar von tony5689
02.09.2015, 21:07

Na dann. Aber sobald du merkst das es dir michtmehr gut gehr damit so schnell wie möglich aufhören!

0

Zuviel ist, wenn der Körper es nicht verträgt, Langzeitschäden (Leber!) entstehen oder Du nicht ohne kannst. Manche würden auch Quartalssäufer sagen. Also lieber weniger trinken ist deutlich besser.

Beste Grüße

vonKrosigk

P.S. habe früher auch gerne einen über den Durst getrunken und habe Stand heute Glück gehabt, aber war bei einem jüngeren Freund leider nicht so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Florian2810
02.09.2015, 12:20

Unter der Woche nach der Arbeit oder so trinke ich nie Alkohol. Hab auch bevor ich 18 geworden bin nie bzw sehr wenig Alkohol konsumiert.

Nur wenn ich halt mit Freunden und einer bekannten unterwegs bin.

0

Was möchtest Du wissen?