Selbstdiagnose? Alkohol macht sich sehr schnell sehr kaputy. Hab selber knapp 2 jahre lang sehr exzessiv gesoffen, das letzte halbe jahr täglich ne halbe flasche schnaps... Habe jetzt seit einiger zeit nichtsmehr getrunken, und es gehr mir sehr viel besser als früher. Ich empfehle dir einfach mal wirklich weniger zu trinken, am besten natürlich garnicht, oder eben bei den zwei bier auf der party zu bleiben, das reicht ja.

...zur Antwort

Passiert nichts. Machst du dir wegen sowas wirklich gedanken wenn du sowieso schon rauchen bist? Ich weiss ja nicjt wieviel du täglich rauchst, aber die zigaretten selber sind doch wohl viel eher ein grund zur sorge als ein kleines stückchen asche oder? Von innen heraus verbrennen wirst du auch nicht. Das geht höchstens wenn du roten phosphor verschluckst. Und dieser ist in zigaretten noch nicht enthalten, aber wer weiss was da noxh kommt, vielleicht denkt sich ja jemand da sind noch nicht genug schadstoffe drin ;)

Spass beseite, gegenfrage: wie schafft man es glut zu verschlucksn? Sollte der filter sowas nicht vermeiden?

...zur Antwort

Definitiv ja. Ich selber habe nie wirklich exzessiv gekifft - aber ich habe für meine jetzige freundin mit speed, kokain, methamphetamin und MDMA aufgehört. Und wenn ich das schaffe sollte es auch möglich sein mit cannabis aufzuhören, denn die "sucht" dabei ist echt ein witz. Da geht es nur um ein bisschen willensstärke, mehr nicht.

...zur Antwort

Alkohol ist in jeder hinnsicht um ein vielfaches gefährlicher als jede andere droge. Auch heroin und methamphetamin sind bei weitem nicht so gefählrich wie alkohol. Soweit ich das verstanden habe sind das bei dir alles nur vermutungen, und du hast nur mit alkohol erfahrung, mit allem anderen aber nicht. Dann kann ich verstehen wieso du das denkst - ich denke mal man muss erfahrungen damit haben oder zumindest leute kennen die damit erfahrung haben um das zu verstehen. So bist du einfach nur ein opfer der anti drogen propaganda des assozialsten drecksverein überhaupt - der bundesregierung.

Das problem ist nämlich das alkohol wirklich die mit abstand schädlichste droge ist. Höchstens scopolamin ist noch gefährlicher und das wird nur selten von sehr erfahrenen leuten als droge konsumiert. Alkohol ist auch nur noch legal weil die alkohol industrie einfach so extrem mächtig ist. Es gab zeiten da waren alle anderen drogen auch legal - da gab es medizinischesn heroin, methamphetamin, kokain, diverse andere opiate etc. in der apotheke zu kaufen. Bzw. Auf rezept. Auch cannabis war nicht illegal. Das war damals alles kein problem. Aber dann kamen die amis. Die beknackten, total dämlichen amis. Und haben dafür gesorgt das man es so macht wie die - alles ausser dem alkohol verbieten. Den alkohol gehört ja zur deutschen kultur. Deutschland ist ein land das so gut wie keine eigene kultur hat. Ich meine wofür ist deutschland bekannt bei anderen? Für bier, bockwurst und bretzeln. Letztens im radio gab es eine diskussion über das nationalgebäck hamburg - mehr als ein franzbrötchen kam da nicht. Wir sind eine säufernation, die leider so dumme menschen wie marlene mortler an der spitze hat, die der meinung ist cannabis ist illegal "weil es eine illegale droge ist". Versteht jemand diese argumentation? Ich auch nicht.

PS. LSD ist keine harte droge. Methamphetamin und alkohol kann man als harte drogen bezeichnen, aber LSD ist zusammen mit anderen halluzinogenen wie psilocybin die am wenigsten schädliche droge.

...zur Antwort

Mal abgesehen davon das jedes medikament eine droge ist - hustenstiller sind aufjeden sehr interessante drogen. Am bekanntesten ist wohl codein - ist aber verschreibungspflichtig. Dextromethorphan oder auch DXM, bzw DMP ist frei erhältlich, aber recht unberechebar. Habe ich bisher einmal genommen, das war sehr angenehm, die nächsten tage werd ichs in höherer dosis nochmal versuchen wenn du willst kann ich dann einen tripbericht posten. Solltest aber mit beidem vorsichtig sein - nur weil es als medikament zugelassen ist heisst das nicht dass es unschäldicher ist als illegale drogen.

...zur Antwort

Die geschmäcker sind verschieden, sagte der affe und biss in die seife...

Die einen mögens die anderen eben nicht. Und es gibt so viele verschiedene geschmäcker... Also wenn du nur den billigrotwein aus dem netto oder so kennst, und an whiskey nur jack daniels oder jimbeam kann ich dich verstehen - das schmeckt alles wiederlich. Aber es gibt sehr guten rotwein, und auch sehr guten whiskey. Wenn du mal guten rotwein trinken willst - guck mal ob du den "cal y canto" findest, das ist ein spanier, kostet 3-5€ je nachdem wo du den kaufst, und obwohl so billig ein super leckerer wein. Mit etwas mineralwasser verdünnen und du hast ein super getränk. Ich persönlich finde wein auch sehr schön weil der alkoholgehalt stimmt - beim schnaps hat man sehr schnell zuviel, bei bier kann man trinken soviel man will aber mehr als andauernt auf die toilette gehen muss man auch nicht. Mit wein habe zumindest ich persönlich den perfekten pegel.

Was whiskey angeht: ich liebe den "powers" irish whiskey, speziell den 12 jahre alten, kostt aber etwas mehr, um die 50€. Der "knappogue castle" single malt irish whiskey, 16 jahre als ist auch super, kostet aber 80€. Da ich mal nicht davon ausgehe das du direkt soviel geld ausgeben willst, empfehle ich den tullamore dew, kostet 15€, der ist in jedem supermarkt erhältlich, und für den anfang nicht schlecht. Aufjedenfall einer der besseren whiskeys in dieser preisklasse.

Falls du willst kannst du ja mal probieren, vielleicht sagt dir ja einer dieser whiskey oder der rotwein zu. Oder du magst vielleicht wirklich keinen whiskey oder rotwein. Probiers doch mal mit gin (ich empfehle tanqueray, oder sipsmith auch wenn es den glaube ich nicht in DE gibt, nur in GB), tequila ist auch sehr gut (bloß kein sierra! Patrón, oder tres genaraciones ist sehr gut). Cognac ist auch nicht schlecht, ich finde den antarctica sehr gut, auch wenn der sehr speziell ist. Eben ein klarer cognac, speziell gefiltert, die story dazu ist auch ganz spannend - kannst ja mal nach godet cognac antarctica googlen...
Mehr fällt mir grade nicht ein... Vielleicht findest ja was was dir gefällt.

...zur Antwort

Was das für auswirkungen hat wirst du wohl merken. Erst wird es dir gut gehen, du bist super euphorisch, sehnst dich aber auch nach nähe - nach einer trennung ist ecstasy nicht gut. Ich habs auch schon paarmal so gemaht - letztenendes gings mir nur noch schlechter. Deshalb als tipp: es gibt viele gute drogen, die bei sowas definitiv besser sind als ecstasy.aber ich will dich natürlich nicht zum drogenkonsum anregen...

...zur Antwort

Die 50g cannabis sind nicht so problematisch. Das speed ist viel schlimmer - die nicht geringe menge ist ab 3g erreicht, 50g sind eigentlich eine garantierte freiheitsstrafe, wegen handel mit BtM. Mit ganz viel glück ist es nur ne geldstrafe, aber ich denke mal auch die wird ziemlich hoch sein.

...zur Antwort

Das ich das mal säge hätte ich nie gedacht, aber: da wäre es noch gesünder richtige zigaretten zu klauen die ihr von papa klaut. Der kleber kann die lungen verkleben, es bilden sich diverse toxische stoffe (gifte) beim verbrennen, und besonders bei euch da ihr noch in der entwicklung seid ist das sehr gefährlich...

...zur Antwort

Vorrausgesetzt du hast die echten aus NL und nicht irgendeine dreckige fake-pressung - dann sind das sehr gute teile, die mehr als 200mg MDMA enthalten, sind glaube ich sogar von den partyflock jungs. Allgemein gilt natürlich - erst eine halbe maximal, und dann gucken wie es wirkt. Nachlegen kann man immer. Da die teile recht neu sind, ist eine pressung aus diesem jahr oder ende letzten jahres, ist die chance das du die echten aus NL hast recht hoch. Von solchen uralt-teilen wie den weissen supermännern, die es schon vor 12 jahren gab, gibt es unzählige fälschungen. Schon damals haben die PMMA enthalten, heutzutage gibt es eine pressung mit ~120mg MDMA, eine mit ~130, eine mit ~150, und mehrere andere, am häufigsten aber mit 2C-B.

Kannst du aber auch alles selber rausfinden. Gibt genügend websites auf denen du das checken kannst. So wie saferparty.ch, pillreports und noch viele weitere. Pillreports ist aber am besten weil das die größte darenbank hat. Ansonsten kannst du auch mal nach drogen info berlin (oder so ähnlich) gucken die haben auch eine große (aber veraltete) datenbank, und sind auf deutsch im gegensatz zu pillreports...

...zur Antwort

Höchsten durh passiven konsum kann sowas verfälscht werden - und das geht nur bei rauchbaren stoffen. Aber ich bezweifle mal das du mit leuten die shore oder crystal rauchen zu tun hast - also am ehesten ist das problem das du mit kiffern unterwegs bist. Und selbst da - bei passivem konsum ist der aufgenommene THC-gehalt so gering dass das wahrscheinlich nicht nachweisbar ist.

Aber: eine haaranalyse ist am sinnvollsten. Urintests sind oft falsch, und können konsum anzeigen wo keiner stattgefunden hat. ausserdem sind urintests nicht rechtskräftig. Du könntest höchstens eine blutanalyse fordern...

...zur Antwort

Mit messer den verschluss ab. Problem: havanna ist nicht klar, so wie three sixty. Nemt doch wasser oder billigvodka, das sieht am realistischsten aus...

...zur Antwort

Ich gehe mal davon aus das es ein bluttest sein wird, keine haaranalyse oder urinprobe. Wie ist den sonst dein konsumverhalten - also wie oft kiffst du? Wenn du jetzt nur alle 2-3 monate mal ein paar joints rauchst hast du gute chancen dass das bis dahin alles abgebaut ist. Wenn du öfter kiffst - z.B. Jedes wochenende, dann hast du schlechte karten. Du solltest dir vielleicht vorher überlegen wie die nachweiszeiten sind... Denn bei cannabis und eigentlich auch allen anderen drogen ist es so das man den abbau nicht wirklich nennenswert beschleunigen kann. Also bei cannabis soll angeblich cranberrysaft helfen - ob das so stimmt kann ich nicht sagen...

...zur Antwort