Als Architekt reich?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Selbstverständlich geht das. Braucht aber eine Menge Können, Verbindungen und harte Arbeit. An den richtigen Stellen Glück zu haben dürfte auch nicht schaden. Die Mehrzahl der Architekten wird den von dir definierten Zustand "reich" allerdings nicht erreichen.

Vielen Dank für die Antwort !   Angenommen man ist der "Durchschnitts"-Architekt, wie viel verdient man ungefähr  ?

0
@emeric209

Das lässt sich pauschal nicht sagen, hängt zu stark von der Größe und Struktur des Architekturbüros sowie seiner Auftragsstruktur ab. Aber man muss sicher nicht verhungern.

1

Eher nicht, da es Architekten wie "Sand am Meer" gibt.

Musst dich halt durch Vitamin B (Beziehungen), gute Fähigkeiten und viel Arbeit durchsetzten können.

Aber man muss auch berücksichtigen dass es viele arbeitslose Architekten gibt.

Architekt ist nicht der typische Beruf um reich werden zu können, das schaffen nur ganz wenige.Aber mit Können, Ehrgeiz und Geschäftssinn kann man in vielen Berufen, auch im Handwerk, reich werden. Die meisten Menschen werden nicht monetär reich ,sondern ,,reich" an Erfahrung.



natürlich. gibt einige multimillionäre. schau dir mal bjarke ingels an, der ist um die 40ig jahre alt

Ja klar kann man damit reich werden aber es ist hart sich in si ner Branche durchzusetzen

Klar. Ich kenne einen der ist 26 und hat sich einen Ferrari gekauft, aber lieber Spass am Job zu haben als hart arbeiten nur um Geld zu verdienen. Geld ist nicht alles. 

Ja sicher, sehe ich natürlich auch so, nur ne Frage.

0

Was möchtest Du wissen?