Allways On Display schädigt Bildschirm?

2 Antworten

Ja OLED Displays können einbrennen. Diese geschieht allerdings nicht bereits nach wenigen Stunden. Je heller das Display ist, desto schneller brennen die Pixel ein. Dieses sollte jedoch erst nach Jahren eintreten.

https://youtu.be/bKUj4F7V1uE

das ist schwachsinn um sowas musstest du dir vor 20 jahren bei fernseheern sorgen machen aber bei der heuteigen technick nicht

Okey wie gesagt war mir unsicher deswegen fragte ich

0

Ich glaube selbst die Fernsehgeräte waren davon nicht mehr betroffen. Das waren die monitore mit dieser grünen Schicht.

0
@Fragewitz

Nein, OLED-Bildschirme haben wieder diesen Einbrenn-Effekt, Nur LCD-Bildschirme brennen nicht ein, verlieren damit aber (da dann die Hintergrundbeleuchtung dauerhaft eingeschaltet ist) schneller an Gesamthelligkeit.

Immer wenn das Bildschirm-Licht örtlich erzeugt wird, kann ein Einbrenneffekt auftreten. Auch QLED-Bildschirme, wenn hier auch schwächer dürften bei dauernder Darstellung einer hellen Fläche dort Spuren bekommen.

0

Ist leider falsch... Selbst bei den aktuellen Handy wie dem iPhone X oder dem S9 von Samsung brennen die Displays ein. Viel mehr verschieben sich bei Samsung bei dem Always on Display aber immer die Pixel im wenige reihen, welches einem Einbrennen vorbeugen soll. Seit dem S6 habe ich ein solches Einbrennen aber selbst nicht erlebt.

0

Wirklich weiter gekommrn bin ich jetzt immernoch nicht

0

Was möchtest Du wissen?