Alles dreht sich nur noch ums Aussehen. Ich werde noch krank?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Versuche dich ganz bewusst zu lenken, wie von außen auf dich zu sehen, um zu beobachten, wann du dich wieder selbst im Spiegel musterst. Dann gehe sofort von der Oberfläche weg und sag dir laut oder in Gedanken "Nein!"

Du kannst eine 'Macke' nur abstellen, indem du dich selbst dazu zwingst es nicht mehr zu machen.

Genauso mit den Selfies. Reduziere deine Fotos pro Tag um, sagen wir 5 und schwupps machst du kaum noch welche. Genauso mit deinen Macken. Jeder hat welche, und niemand ist perfekt. Ist doch schön, dass du etwas hast, dass dich von anderen unterscheidet.

Wichtig ist aber, dass du das durchziehst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! =P

zuerst einmal: doch, bei sehr vielen Leuten dreht sich alles um das eigene Aussehen.

Wohl gemerkt, das Eigene Aussehen - und genau das ist der springende Punkt.

Ich bemühe für meine jetzige Argumentation mal ein Beispiel, welches ich schon bei einer ähnlichen Fragestellung verwendet habe:

Ich saß lange Zeit in der Uni neben einem Typen, der, ohne zu übertreiben, unfassbar gut aussah; und da war ich definitiv nicht der einzige der die Meinung vertreten hat. 

Jedenfalls.. eines Tages fällt mir auf, dass er recht viele Hautunreinheiten hat. Ich wollte es zuerst nicht glauben und musste mich wirklich anstrengen diese Hautunreinheiten wahrzunehmen. 

Hätte ich so viele Pickel würde ich durchdrehen, ohne zu übertreiben, dachte ich mir. Trotzdem habe ich all die Zeit die ich neben ihm gesessen hab seinen vermeintlichen Markel nicht wahrgenommen. 

Erstaunlich oder? Man bemüht sich so sehr eine reine Haut zu haben, aber es fällt einem nicht auf wenn ein anderer viele Pickel hat? Und auch wenn ich jetzt wusste, dass er Pickel hatte, er sah immer noch genauso gut aus wie vorher für mich.

Um deine Frage damit zu beantworten: keinem fallen kleine Markel auf, nicht einmal wenn sie wie in meinem Beispiel fast schon ins Gesicht springen müssten, und keinen interessiert es. Egal wie viel Medien uns den Kopf waschen, wir beziehen es meistens einzig und allein auf uns und haben keinen Anspruch an andere. Das behalte im Hinterkopf..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe dich. In der heutigen Zeit, in der so viele oberflächlich sind, muss man halt gut aussehen. Einigen ist es wichtiger, anderen weniger. Leute mit einem höheren Selbstbewusstsein können sich und ihr Aussehen eher noch akzeptieren. Das ist wahrscheinlich dein Problem. Lerne dich schön zu finden, suche nicht dein Fehler sondern dass, was an dir schön ist. Magst du deine Augen, schau sie dir an und sag zu dir: ICH MAG MEINE AUGEN.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du sehr oft Fotos von dir hochlädst und dich die ganze zeit damit beschäftigst, ist es logisch dass du dann die ganze zeit dich im spiegel anschauen willst und nach fehlern suchst. Das womit du deinen tag füllst wirkt sich eben auf deine gedanken und gefühle aus! ich würde an deiner stelle mehr abstand nehmen und dich anders bescäftigen, dann wirds vlt auch besser ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte sich so Akzeptieren wie man ist, Gefällt man sich selber nicht sollte man drüber nachdenken etwas zutun für sein Körper, sprich neuer Haarschnitt eventuell eine Styleänderung oder Sport. Man sollte sich selbst in seinen Körper wohlfühlen aber ich finde man sollte es nicht Krankhaft übertreiben und sich schon garnicht wegen anderen Verrückt machen wie sie von dir denken ob sie dich Hübschen finden oder nicht, ob sie makel an dir finden oder nicht, Jeder mensch ist nicht perfekt also alles gut bleib chillig ;) Wenn du weitere fragen hast oder dich einwenig drüber unterhalten willst kannst du mich gerne über Instagram (DieHalunkenbande) oder über KikMessanger (Halunken.bande) anschreiben, bd.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast schon unter dem richtigen Stichwort gepostet: Zwansstörung.

Dsa was Du beschreibst nennt man Dysmorphophobie und gehört zu den Zwangsstörungen.

Als Betroffener ist man permanet auf der Suche nach einem Makel.

Und den  wird man auch immer finden, nicht weil er da wäre, sondern weil die " Kontrollsucht "isch nicht mit 99,9999 % zufrieden gibt - und so werden es immer mehr " Selfies  Werden.

Wenn Du beizeiten den richtigen Therapeuten aufsuchst, sollte eigentlich eine Heilung gut möglich sein.

Eine Anlaufstelle  für Dich kann die DGZ ( Deutsche Gesellschaft für Zwangserkrankungen ) sein.

http://www.zwaenge.de/

Dort gibt es Tipps, ein Forum, Behandlungshinweise, Selbsthilfe und anderes.

Unter

Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft Zwangerkrankungen e.V.
Postfach 70 23 34 - 22023 Hamburg
Telefon: (040) 689 13 700, Fax: (040) 689 13 702
Email: zwang@t-online.de

Montags bis Freitags von 10:00 - 12:00 Uhr telefonisch erreichbar.

kannst Du auch telefonisch Fragen stellen und Dir insbesondere geeignete Therapeuten in Deiner Nähe nennen lassen.

Viel Glück

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird zum Tick, nehme Dir vor es nur . X  Mal zu machen und stop sagen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?